previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[3] quinque..] nach diesen Worten und der folgenden Verhandlung nimmt Liv. nur 10 Damiurgen an, und diese allein haben das Recht zu bestimmen, welche Anträge an die Versammlung gebracht werden sollen. Ob unter den 10 Damiurgen auch der Strateg, Hipparch und Bundeskanzler begriffen sind, geht aus der Darstellung nicht hervor. Da jedoch der Strateg und Hipparch besonders gewählt werden, so erscheinen sie schon dadurch von den Damiurgen verschieden; wenn es gleich wohl 35.25.7 heifst: is (Philopoemen, damals Strateg) praefatus bene comparatum apud Aetolos esse, ne praclor, cum de bello consuluissel, ipse sententiam diceret (vgl. 38.31.1), so ist dort von einer Verhandlung in der Volksversammlung die Rede, nicht von einer Beratung der Damiurgen über einen an das Volk zu bringenden Antrag, der in der Versammlung, wie in Rom ein Senatskonsult, nur entweder angenommen oder abgelehnt werden konnte. Ein solcher Antrag ist an u. St. mit relaturos gemeint, nachdem 20.4 der Gegenstand der Verhandlung bezeichnet ist; und ein Beschlufs konnte, wie u. St. zeigt, nur gefafst werden, wenn nach stattgehabter Verhandlung die Mehrzahl der Damiurgen sich für einen Antrag erklärte; dieser Antrag hiefs προβούλευμα (daher die Damiurgen auch πρόβουλοι; s. Plut. Philop. 21) und wurde nach 38.31.1 von dem Strategen in der Volksversammlung vorgetragen (referebat). Im vorliegenden Falle stimmen 5 Damiurgen dafür, dafs dem Volke das Bündnis mit Rom vorgeschlagen werden solle.

suffragiumque daturos] nicht 'sie würden selbst abstimmen', sondern 'sie würden der Versammlung durch Vorlegung eines Beschlusses der Damiurgen die Möglichkeit geben abzustimmen'; s. 4.49.16: iam si suffragium detur, hunc praeferetis.

quoque] bezieht sich nur auf consumptus, nicht auch auf iurgiis; = der Tag wurde hingebracht wie der erste, aber mit..; vgl. 19.13.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: