previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


35. [1-6] pudor, si, s. 3.31.2: pudere

si; 40.14.1: erubescam, si u. ä.

occurr., trat entgegen.

Phaeneas scheint nicht mehr als Strateg, s. zu c. 27, 2, die Verhandlung zu leiten, sondern nur als princeps legationis, da, wenn das Consularjahr bereits fast zu Ende war, das seiner Strategie schen abgelaufen sein musste.

provol. ad p., 6.3.4, viell. von L. zuest so gebraucht, vgl. 45.20.9; Cic. Lig. 5, 13: strati ad pedes; Caes. B. C. 2, 12: se ad pedes proiciunt. ... evener., c. 34, 3.

reliqui, 22.40.8.

serte, vgl. 6.21.2.

nutriend., zu pflegen, das Geschwächte zu erhalten und zu stärken, vgl. 4.52.3; 7.4.6; durch nutriendae wird die schwerfällige Construct. ut eam etc. vermieden, s. 26.16.8.

benef. abs., 32.35.7.

de veb. perm., die Entscheidung über euch überlasst, Bezeichnung der deditic 38, 32, 9, vgl. zu 24.14.5.

deprecat., wenn er als Vertheidiger ein Recht nicht geltend machen kann, will er wenigstens Fürbitte [p. 143] einlegen.

sol. ... miss., c. 14, 5; 8, 20, 1.

[7] Aegium, 38, 30, 1; die Versammlung scheint die regelmässige Herbstversammlung, nicht lange nach der c. 31, 10 erwähnten gehalten zu sein.

Eleis, c. 31.

exul. Laced., s. 34.36.5; auch Plut. Phil. 17 setzt die Verhandfung in das Consulat des Acilius, 191, alse in den Anfang der Strategie des Diophanes, s. c. 31, 6; Paus. 8.51.1. Da Polyb. 21, 2 das bei L. c. 35, 13 Erwähnte berichtet, so wird auch, was er 21, 1 erzählt, dass die Lacedaemoniter eine Gesandtschaft nach Rom geschickt und diese der Senat an die röm. Gesandten in Griechenland, also an Quinctius, verwiesen habe mit der Erklärung; περὶ δὲ τῶν φυγάδων τῶν ἀρχαίων θαυράξειν ἔφησαν πῶς οὐ κατάγουσς αὐτοὺς εὶς τὴν οἰκείαν ἠλκυφερουμένης τῆς Σπάρτης mit dem von L. an u. St. Berichteten in Verbindung stehen, s. Nissen 284; 185. Im Folg. ist etwas ausgefallen, da eam sich auf neutra res beziehen würde, während nur eine der beiden angedeuteten (alteram, illam) gedacht werden kann, und ven L. wahrscheinlich ebenso bestimmt wie die zweite Elei etc. bezeichnet gewesen ist, s. Plut. 1. 1.: Μανίουαἰτουμένου παρὰ τῶν Ἀχαιῶν, ὅπως. ἐάσωσι τοὺς Λακεδαιμονίων φυγάδας κατελθεῖν, καὶ Τίτου ταὐτὸἀξιουρντος, διεκώλυσεν Φιλοποίμηνβουλόμενος δι᾽ αὑτοῦ καὶ τῶν Ἀχαιῶν, ἀλλὰ μὴ Τίτου μηδὲ Ῥωμαίων χάριτι τοῦτο πραχθῆϝαι; Madvig verm. reservari exulum causam Achaei; zur Sache s. 38.34.4.

contrib., 32.19.4; 42.37.9.

[8-10] Epirotae, an c. 5 anschliessend; hier ohne Verbindung.

ad cons., wol nach der Vecsammlung in Aegium.

non sine. f., 6.2.3; zur Sache s. 36.5.

pecunia, wieder Gegensatz zu dem vorhergeh. mit tamen: aber doch.

amicit., ob ein eigentliches Bündniss geschlossen war, steht nicht fest, vgl. 33.32.6.

ad id, zu den Verhandlungen vor dem Senate.

purgant., s. 34.5.11.

probasse, 6.10.9; zu pessent 3, 34, 5. [p. 144]

[12-14] Philipp., das Folg. erzählt Polyb. 21, 2 genauer; L. hat den Bericht aus den Annalisten entnommen, denen er bis c. 40 folgt.

de vict., c. 25, 1; Philippus, obgleich von dem Consul verletzt, s. c. 25, 8, sucht, wol mit Rücksicht auf die ihm gemachten Versprechungen, s. c. 33, 1, die Gunst des Senates sich zu erhalten.

sacrif. in Cap., die peregrini sind von dem röm. Cultus ausgeschlossen; es bedarf daher erst besonderer Erlaubniss für sie, wenn sie, als Zeichen ihrer Verehrung, eine gottesdienstliche Handlung nach demselben verrichten wollen, vgl. 44.14.3.

coron. aur. ist Apposition zu cont. pondo, anders 35.23.11; 22.1.17; 44.14.2; vgl. 27.4.9: terna pondo phalerae aureae; 54, 20, 4; 32, 27, 1; 38, 9, 13: coronam

centum et quinquaginta pondo dederunt; ib. 14, 5; vgl. 26.47.7.

regis ... Philippi, vielleicht ist das Eine oder Andere Glossem

Demetr., 33.30; Polyb. fügt hinzu: ὁμοίως δὲ καὶ τῶν φόρων ἐπηγγείλατο παράλυσιν, s. 35.31.5; 37.25.12; Diod. 28, 16.

in Graecia ist der Hauptbegriff und weist auf den Krieg in Asien hin, s. c. 36, 7.

hune f. hab., wie 33.35.12.


Anordnungen und Feste in Rom; Prodigien.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (30 total)
  • Commentary references from this page (30):
    • Pausanias, Description of Greece, 8.51.1
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 37
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 20.9
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 31.2
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 25.12
    • Livy, The History of Rome, Book 44, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 40
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 52.3
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 16.8
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 47.7
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 4.9
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 23.11
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 31.5
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 10.9
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 21.2
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 2.3
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 3.4
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 19.4
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 35.7
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 14.1
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 30
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 32.6
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 35.12
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 36.5
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 5.11
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 34
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: