previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


21. [1-3] et ab duobus; et, welches die meisten Hss. haben, deutet an, dass ein zweites Glied: et a tergo ausgefallen ist.

viae nach viam ohne Absicht wiederholt.

mille pass. wie 3.60.3; 23.44.7 u. a.

signa leg., s. § 14, c. 22, 4, die Fahnen der Manipel der Hastaten, die auf dem Marsche vorangehen, vgl. jedoch 30.11.11, Marq. 3, 2, 263; 267; die Veliten operiren hier als abgesondertes Corps, wahrscheinlich unter besonderen Führern, vgl. 23.29.3; Marq. 3, 2, 315.

ab Attalo attributiv, die von A. gegebenen.

Tralli, 37.39.10; 33.4.4.

signa ped., die Legionsoldaten unter ihren Fahnen, s. § 2; 28, 14, 18, im Gegensatze zu den ebengenannten Leichtbewaffneten, besonders den Veliten, die sonst unter den Fahnen der manipuli kämpfen, s. 30.33.3; die Reiter werden erst c. 23, 4 erwähnt.

leni gr., vgl. 30.5.3: modico gradu, 28, 14, 14: presso [p. 305] gradu; 10, 5, 6: lente, im Gegensatze zu plenus gradus, 34, 15, 3.

[4-7] primo par, 22, 47, 4.

variet., c. 20, 1.

sc. longa, c. 17, 3; 10, 29, 6; Polyb. 2, 30: οὐ δυναμένου τοῦ Γαλατικοῦ θυρεοῦ τὸν ἄνδρα περισκέπειν, ὅσῳ γυμνὰ καὶ μείζω τὰ σώματα ἦν, τοσούτῳ συνέβαινε μᾶλλον τὰ βέλη πίπτειν ἔνδον.

ad amplit., im Verhältniss zu den (grossen) Leibern, s. c. 53, 10.

plana, nicht gewölbt wie die römischen, s. 1.43.4.

male, 35.49.10.

manum cons., s. 21.41.4; 22.29.4 u. a., oft manus conserere.

usus er., 1.56.3.

quod = eo quod, nach saxis verallgemeinernd.

nec modic. könnte wie necopinans u. bei Früheren nec recte dicere u. ä. gesagt sein; doch ist dieser sonst alterthümliche Gebrauch von nec bei L. sehr selten, s. 1.25.10: nec procul, deshalb ist nach Crevier et zugesetzt, obgleich auch ein zweites Attribut mit nec ausgefallen sein kann.

insueti, absolut, nach Cäsar 7.81 haben die Gallier Schleuderer.

adiuv., 34.39.10.

incauti et ab etc., vgl. 22.16.3: lenta pugna et ex dictatoris fuit voluntate, 24, 27, 1 u. a.: sie gaben sich Blössen und wurden (nicht etwa von einer Seite, sondern) von u. s. w.

in quod, vgl. Quintil. 10, 3, 22: aptissima in haec nemora, sonst gewöhnlich ad oder der Dativ, vgl. 35.32.7: in rem idonei.

[8-12] nec

incurrunt, Polyb. 2, 30: περικακοῦντες,οἱ μὲν εἰς τοὺς πολεμίους ὑπὸ τοῦ θυμοῦ καὶ τῆς ἀλογιστίας εἰκῆ προσπίπτοντεςἑκουσίως ἀπέθνησκον, οἱ δὲ εἰς τοὺς φίλους ἀναχωροῦντεςἀποδειλιῶντες διέστρεφον πρὸς κατόπιν.In die Schilderung der den Galliern eigenthümlichen Kampfart im Präsens: licet, vulnerantur, habent, pugnant sind einzelne Züge als dem damaligen Kampfe angehörend gemischt: detegebat, fundebantur etc.

nudi, s. c. 46, 3; 22, 46, 6: Galli super umbilicum erant nudi.

fusa im Folg. durch multa [p. 306] carne erklärt: fleischig, schwammig.

ut quae etc. hezieht sich nur auf candida, die Römer setzten sich beim Ballspiel u. s. w. mehr der Sonne aus, s. Becker Gallus 3, 105.

non tam ist nicht wie non ita: nicht gar sehr, vgl. zu 33.45.4; Cic. Brut. 15, 58; Fin. 1, 1, 1, sondern es wird dazu ein Gegensatz erfordert: quam abditis vulneribus, der in anderer Form durch ein leichtes Anacoluth in iidem, welches sich an das nächste Subject angeschlossen hat, ausgedrückt ist, vgl. 10.14.18.

insecta c., wenn die Haut durchschnitten ist, eine blosse Fleischwunde, näher bestimmt durch ubi

est; nach Anderen: sie schlitzen, wenn die Wundeist, die Haut auf.

glorios., als ohne Wunden, die sie als Zeichen ihrer Tapferkeit betrachten.

aculeus gehört auch zu glandis, denn diese war an beiden Seiten zugespitzt, s. CIL. 1, p. 188; abditae kann auch auf sagittae, wenn der Schaft abgebrochen war, bezogen werden; diese wie die glans ist tief in das Fleisch eingedrungen, äusserlich wenig sichtbar.

in spec. ist zu tenui zu nehmen.

qua, auf welchem Wege, wie.

telum, die sagitta oder die glans, kann sich auf evell. oder sequitur, dem Zuge folgt, sich herausziehen lässt, beziehen.

rabiem, vgl. Verg. 12, 387: saevit etc.

et pudor. folgt der Construct. von in rabiem, 22, 51, 9; Curt. 7, 1, 1: invidia in misericordiam vertit.

tam parvae etc. gehört zu pudore, vgl. 21.16.2.

sic tum p., da die Hss. sicut p. procumberent haben, so wird auch sicut tum p. procubuerunt oder sic cum p. procumberent vermuthet. passim steht in Beziehung zu alii, obgleich nach prosternunt eine solche Beschränkung nicht erwartet wird.

ruentes, Tac. Agr. 37: quidam

ultro ruere ac se morti offerre, vgl. die Stelle aus Polyb. § 8.

cum vener., jedesmal wenn einer.

[13-14] hic etc., die Schilderung der Bewaffnung ist genauer als 26.4.4.

hastas, an der ang. St. septena iacula.

Hisp., 7.11.5: Hispano. in laev., der Schild, den sie an dieser schon tragen, ist leicht. legion. s., s. § 2; 34, 28, 5. — [p. 307] ut wie vor qui, s. § 6; 9, vgl. quippe ubi 26, 48, 11.

accep., vgl. 29.32.8: amnis fugientis accepit; 28, 6, 11 u. a.

tumuli, c. 20, 4.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (23 total)
  • Commentary references from this page (23):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 14.18
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 11.11
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 33.3
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 5.3
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 60.3
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 44
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 39.10
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 4.4
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 32.7
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 49.10
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 25.10
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 43.4
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 56.3
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 32.8
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 45.4
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 4.4
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 39.10
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 41
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 11
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: