previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


41. [1-3] Bendidium, ein Tempel der thracischen Göttin Bendis, welche der Artemis oder der Cybele gleichgestellt wird; Lucian. Icaromen. 24: καὶ τὸ Βενδίδειον ἐγένετο ἐν Θρᾴκῃ; das Fest Βενδίδεια erwähnt Strabo 10, 3, 16 p. 470.

circumdato wie 30.19.8; Andere lesen circumdata.

mover., 10.4.9; 35.4.5; über den Plural nach mansit s. K. 67.

eo proel., in dem dabei statt findenden Kampfe; an das Treffen am ersten Tage ist wegen eo die und des Gegensatzes zwischen multi und aliquot nicht zu denken.

cum

cum, s. 8.11.4; 4.50.2.

impediment. kann die Packpferde bezeichnen, Curt. 9, 42, 22; quibus impedimenta (vorher equorum iumentorumque) deerant; Caes. 7, [p. 345] 45: magnum numerum impedimentorum, und so auch von cecidissent abhängen.

Minuc., c. 39, 1; Mommsen G. d. r. Mzw. p. 568 u. 189.

fort. et stren., muthig, fest und rasch zur That, wird oft verbunden; viell. spielt Plautus Truc. 2, 6, 3 auf ihn an (Bergk).

[4-7] ad Hebrum, wenn L. richtig erzählt, müsste Cypsela, s. c. 40, 6, über 10000 passus östlich vom Hebrus gelegen haben, vgl. Steph. Byz.: ἔστι δὲ Κύψελα πόλις Θρᾴκης πλησίον τοῦ Ἕβρου ποταμοῦ; dagegen Strabo 7, 48: ἐρθ᾽ Ἕβρος ἀνάπλουν ἔχων εἰς Κύψελα ἑκατὸν εἴκοσι.

Aenior., s. 31.16; 37.60; Strabo 7, 52: πρὸς δὲ τῇ ἐκβολῇ τοῦ Ἕβρου διστόμου ὄντος πόλις Αἶνος ἐν τῷ Μέλανι κόλπῳ κεῖται; das Gebiet der Stadt scheint sich weiter landeinwärts gezogen, das Heer dasselbe westlich vom Hebrus berührt zu haben.

Zerynth., Ovid. Trist. 1, 10, 19: Nicand. Ther. 461: Ἕβρος ἵνα Ζωναιρά τ᾽ ὄρηκαὶ δρύες Οἰαγρίδαο τόθι Ζηρύνθιον ἄντρον; Lycophron 77: Ζήκυνθον ἄντρον τῆς κυνοσφάγου θεᾶς, der Hecate, die als dea Zerynthia verehrt wurde, Preller Gr. Myth. 1, 257.

quem

incolae, da L. gewöhnlich nur vocant sagt, s. § 8; c. 40, 5 u. a., so will Drakenb. incolae, welches in einer Hs. fehlt, vgl. jedoch 27.29.9: Rhion incolae vocant; 29, 31, 7; 32, 5, 9; Crevier quem tilgen.

Tempyra, Strabo 7, 48: μετὰ δὲ τὴν Μαρώνειαντὸ τῶν Σαμοθρᾴκων πολίχνιον Τέμπυρα; die Stadt wird noch in den Itinerarien als eine Station der via Egnatia in der Nähe von Traianopolis erwähnt; das Heer scheint die Richtung, die später jene grosse Heerstrasse führte, von Cypsela, wo dieselbe endigte, im Ganzen eingehalten zu haben; der an u. St. erwähnte Pass ist vielleicht der von Appian. B. C. 4, 102: τὰ τῶν Κορπίλων στενά genannte, ib. 88; Plin. 4, 11, 40.

excip., von der localen Aufeinanderfolge, wie c. 40, 6, anders § 8; 35, 1, 7. ne

quid., auch keine.

eandem, gleichfalls wegen; wie et ipsa auf c. 40, 7 sich bezieht.

Thrausi, westlich vom Hebrus, nördlich von Maronea und den übrigen Küstenstädten.

proelio etc., dieselbe Sache in drei verschiedenen Formen: in regelrechtem Kampfe, nicht inordinatum, c. 40, 11; in offener Schlacht, nicht ex insidiis; das Heer unter [p. 346] den Fahnen in der ganzen Front, nicht in einzelnen Abtheilungen, Zügen, s. 22.28.13; 35.4.7.

suis, auf den Accus. ipsos bezogen: ihre eigenen, von ihnen gesuchten, 28, 23, 2; 4, 33, 5.

[8-10] Maronit., 37, 60.

Salen, nur die Mz. Hs. hat Saren, die übrigen Salent oder Salentum, das itinerar. Hierosolymit. erwähnt nach Tempyra eine statio Salei, die viell. gemeint ist, nicht das Herod. 7, 59 genannte Sale.

Priatic., wahrscheinlich die von Herod. 7, 108: δὲ χώρη αὕτη πάλαι μὲν ἐκαλέετο Γαλλαϊκὴ, νῦν δὲ Βριαντιρή erwähnte Gegend; Plin. 4, 11, 41: Priantae.

frument. acc., Caes. B. G. 1, 23, 1: metiri fr.

ipsis im Gegensatze zu agris, s. 6.30.9.

quae

sequeb., wird nur beiläufig erwähnt, Appian. c. 43: ἀλόγως πάμπαν ὥρᾳ θέρους πλεῦσαι ὑπερεῖδεν.

diei via

fuit, der Accusativ hängt von dem in via fuit angedeuteten Begriff der Bewegung ab, wie im Deutschen: es war eine Tagereise nach, oder man bedurfte eine Tagereise um nachzu kommen, wie c. 59, 6; 32, 15, 6: est iter a Gomphis Ambraciam

impeditum; vgl. 35.10.12; Cic. Mil. 10, 27: iter sollemne

Miloni esse Lanuvium; p. Plane. 40, 96, und sonst Verbalsubstantive, s. 35.49.9 u. a.

Apollon. muss zwischen Maronea und Abdera gelegen haben, verschieden ist das westlich von der Mündung des Strymon 45, 28, 8 erwähnte. Abderit., 43, 4; Strabo 7, frg. 47: μετὰ τὸν Νέστον ποταμὸν πρὸς ἀνατολὰς Ἄβδηρα πόλις.

Neapol, zwischen dem Nestus und Strymon, später eine Station an der via Egnatia.

hoc it., der letzte Theil von § 8 an.

med. Thraec., Plin. 4, 11, 40: amnem Strymonem adcolunt dextro latere Denseletae et Medi

laevo Digerri Bessorumque multa nomina; übrigens gehörte damals das Land zwischen Nestus und Strymon zu Macedonien, s. 45.29.5, so dass mit dem folg. Macedoniam das eigentliche Maced. gemeint ist.

[11-15] fuerat ist nicht auf die Zeit in habuerat, sondern wie dieses auf die Zeit des Marsches des Man- [p. 347] lius bezogen.

tunc quoq., 40.40.3.

Claud. (Quadrigarius), c. 23, 8, s. 6.42; L. scheint dessen Werk bei der Darstellung des Zuges nach Asien nicht eingesehen zu haben, sonst hätte er die an 35, 11 erinnernde Erzählung wol schon 37.33 berührt.

Muttini, der Name wie 25.40; 27.5. Numidas 36, 4, 8.

velut, s. 37.31.9.

per Epir., s. 32.5 ff.; 13.

nondum ad. etc., wie zu Ls' Zeit, s. Cic. de imp. Pomp. 11, 31, vgl. L. 36.12.11; 35.44.3f.

Apoll., das in Epirus, s. 37.6.1.

hiberno, den Winter von 188—87; Appian erwähnt dieses nicht.


Wahlen in Rom, Vertheilung der Provinzen. Val. Max. 6, 6, 3; Dio Cass. frg. 61.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (24 total)
  • Commentary references from this page (24):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 4.9
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 19.8
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 29.5
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 40
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 31.9
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 6.1
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 60
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 28
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 50.2
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 29.9
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 10.12
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 4.5
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 4.7
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 44.3
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 49.9
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 30.9
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 42
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 40.3
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 12
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: