previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


47. [1-4] et Aemil., natürlich nur des einen für beide, s. 25.4.1, oder sie hatten nacheinander in diesem Sinne gesprochen. — Im Folg. weist Manlius § 1—7 nach, dass seine Forderung gerecht sei.

accepi, häufiger accepimus, 3, 39, 1; ib. 69, 8; 5, 34, 1 u. a., oder accipio, 3, 67, 1; 4, 54, 4 u. a.

tribuni etc., s. 35.8.9; 36.39.6; 31.20.5; 32.7.4; 33.22 f.

deder., 3.58.4.

silentio, Cic. Cat. 1, 9, 21: cum quiescunt, probant,

cum tacent, clamant.

referre, was ihnen zustand, da sie auch den Senat zu berufen das Recht hatten.

dispens., von Geld- und Wirthschafts-geschäften entlehnt: die durch den Frieden nöthigen Einrichtungen zu treffen, hier zunächst die Vertheilung der Beute, vgl. 27.50.10: dispensare laetitiam; 4, 12, 10; 7, 27, 3; cohonest., wahrscheinlich ist die Würde und Ehre so vieler Vertreter des Staates und deren Ansehen gemeint, die dem Siege höheren Glanz verleiben; die Aufgabe der Legaten s. c. 38, 1; 45, 1; dispens.

victoriae scheint Dativ des Zwecks zu sein, vgl. 30.12.18; der doppelte Dativ wie 42.28.6; doch wäre auch der Genitiv, der c. 45, 1 mit causa steht, zulässig, s. 3.24.1; 8.6.11; 9.45.18: oratores pacis petendae.

coron., 10.7.9.

si

fui, s. zu 2.1.4; 21.44.4, vgl. 37.14.5.

[5-7] nullius etc., vgl. 22.59.10; ich beneide zwar nichtdoch will ich daran erinuern; ich erwähne das Folg. nicht, weil ich missgönnte; zur Construct. s. 2.40.11.

Fabii L. triumph., der von L. selbst sonst nicht erwähnte, sondern nur nach Valerius Antias 37, 60, 6 berichtete Triumph ist wol als Beispiel gewählt, weil er der Zeit nach der nächste und bei dem geringen Verdienste des Fabius für die Stimmung des Senates (hostem o. non vidisse) am bezeichnendsten war.

quadrag., s. c. 23, 8; 27, 6.

heminum statt [p. 358] des specielleren hostium wie oft.

causam

dico, muss als Beklagter meine Sache führen, s. c. 50, 8; 33, 3.

ipse gehört zum Subjecte und ist nur um den Gegensatz zu heben vor legatis gestellt und so in den abl. abs. cingeschlossen, vgl. 4.44.10; anderer Art sind Fälle wie c. 17, 8: vir

congrediendo, vgl. zu Sall. I. 18, 3.

8 ff. Widerlegung der Gegner. Der Krieg war nothwendig § 8—48, 5; vom Senate u. Volke (indirect) angeordnet 48.6 ff.

duplex, s. c. 45, 10.

communiter gehört nach dem Gegensatze: de illis quoque nicht zu scitis, sondern zu de imman. gentis Gall. und ist nur des Nachdrucks wegen vorangestellt, vgl. c. 58, 3; Cic. Famil. 13, 12, 1: communiter

separatim.

has terras ist die Lesart der jüngeren Hss.: die Länder, von denen die Rede ist, vgl. 32.37.2; 31.2.2; die Mz. Hs. hat Asiam, viell. nur cine Erklärung.

per se ips., in Bezug auf c. 46, 1 f.

Eumen., der die Länder, welche den Einfällen der Gallier am meisten ausgesetzt waren, erhalten hatte, vgl. c. 12, 6; 45, 9.

utra, wenn L. so geschrieben hat, so ist es eine Attraction, ähnlich quis primus, tantus Cic. S. Rosc. 34, 96; Dei. 5, 15, indem nicht allein nach der Art der Befreiung aus der Knechtschaft (utrum, wie einige Hss. haben) gefragt, sondern auch eine doppelte Art der Knechtschaft (utra) unterschieden wird, so dass zwei Fragsätze zusammengezogen erscheinen und das dem ersteren angemessene Prädicat (liberari) statt (esse), auch auf den zweiten übergetragen, und so statt utra gravior servitus fuerit, eane, qua Antiocho etc.

an ea, qua Gallis subactis liberati sint gesagt ist utra graviore s. liberati sint, (graviorene ea) qua Antiocho

an (graviore), qua Gallis

liberati sint; es wird so bestimmter als durch utrum bezeichnet, dass die Staaten in der doppelten Sclaverei gewesen, aber befreit sind, vgl. Kühnast 197. Sonst umfasst der Fragpron. uter, wenn es eine Doppelfrage einleitet, einfacher als an u. St., das den beiden im Folg. ausgedrückten Fällen Gemeinschaftliche, s. 36.40.7; Cic. Verr. 4, 33, 73: utrum esset Agrigentinis utilius, suisne servire, [p. 359] anne populo R. obtemperare; ib. 3, 37, 84 u. a.; anderer Art ist Cic. Fin. 2, 10, 31: puer utra voluptate diiudicabit, stante an movente.

referant, sie mögen melden, nach quaerite ähnlich dem 31.29.14 bemerkten Gebrauche.

mactat., was auch sonst von den celtischen Völkern erwähnt wird, s. Caes. 6, 16; Tac. 14, 30; Diod. Sic. 5, 31; 32; Cic. Font. 14 (10), 21: humanis hostiis eorum (deorum) templa funestant.

stipend., c. 16, 13.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (25 total)
  • Commentary references from this page (25):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 7.9
    • Livy, The History of Rome, Fragments, 48
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 12.18
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 28
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 24.1
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 58.4
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 14.5
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 1.4
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 40.11
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 59
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 45
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 44.10
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 50.10
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 20
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 8.9
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 37.2
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 7.4
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 22
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 44
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 40
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: