previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


15. consules, obgleich nur einer der Consuln spricht, so stehen doch beide auf den rostra, s. 8.33.9.

adloquantur, s. 1.17.9: priusquam

ineat; 22.39.6; 23.3.6; 3.53.7 u. a.

soll. carmen pr., s. 3.64.9, ein feierliches, jedesmal gesprochenes Gebet, in welchem nach § 2 mehrere Götter angerufen wurden, s. 6.35.7; Plin. Planeg. 63: perpessus es longum illud carmen comitiorum, Gell. 13, 23, welches von dem vor den Contionen gesprochenen wohl nicht wesentlich verschieden war, Lange 2, 665.

praefari ... mag. sol., dass es der pontifex max., wie 5.41.3, u. a., s. 22.1.6, vorgesprochen habe, ist nicht angedeutet, s. Cic. Mur. 1, 1: quae precatus sum etc., wenn auch Augurn bei der Handlung zugegen waren, s. Dion. Hal. 10, 32; 57, Preller 125.

[2] Die Rede soll die vom Senate getroffenen, ausserordentlichen. Massregeln rechtfertigen und zur Ausführung derselben auffordern. § 2—3. Eingang.

tam, absolut wie oft; getrennt von dem Adjectiv ist es auch 7.8.4: neque tam vites pares; 44, 6, 9: tam suapte natura infestus.

comprec., Gell. 13, 23 (22), 1: [p. 28] comprecationes deorum immortalium, quae ritu Romano fiunt, expositae sunt in libris sacerdotum p. R.

coloere allgemein, venerari durch Geberden, precari durch Worte, vgl. Cic. N. D. 1, 42, 119: colere precari venerarique.

instituiss., für die öffentliche Verehrung; die Religion ist eine Institution des Staates.

exter., s. 25.1.12: externo ritu.

furialib. die Einwirkung der den Geist bethörenden Rachegöttinnen, 1, 59, 13.

[4-10] Die Verbindung ist weit verbreitet und wenn auch die Theilnchmer an derselben nicht zu fürchten sind, so ist doch ihre wachsende Zahl gefährlich.

si aliq. 24.8.15; 42.37.2.

ignorab. ... nudavero wie 6.41.8.

obfund., 28.29.9.

satis dem Comparativ entsprechend, s. 3.5.7, vgl. 4.30.15.

tota ... Ital., in Grossgriechenland, besonders in Tarent, Campanien, Etrurien war der Bacchusdienst in der c. 8, 5 bezeichneten orgiastischen Weise wohl schon lange gefeiert worden, daher auch schwerer auszurotten, s. c. 41, 6; 40, 19, 9.

nunc p. urb., die früher gefeierten Liberalien waren einfach und national gewesen, ganz verschieden von dem jetzt eingerissenen Dionysoscultus.

accepisse ist in verschiedener Bedeutung zu fama und zu crepitib. etc. zu nehmen.

crepitib., von Metallinstrumenten, hier wie c. 8, 8, wo aber strepitu steht, von den cymbala u. sambucae, s. § 9.

person., s. Cic. S. Rosc. 46, 134; vgl. c. 10, 7: circumsonat; wenn die Schilderung genau wäre, bliebe es sehr auffallend, dass man das Unwesen so lange geduldet hätte, vgl. c. 9, 1.

concess., Tac. Germ. 9.

lud. e. lasc., s. 1.5.2; wie die comisatio.

credere esse, wie § 5; § 11 u. a.

pertin. ad, wie c. 11, 1 u. a., verschieden im Folg. adtinet, vgl. c. 11, 1.

[8-10] illico findet sich ausser bei den Komikern selten im Nachsatze, L. hat sonst extemplo, s. 23.44.7; der Satz erläutert das nähere ad paucos; dagegen qui qualesque

attoniti bezieht sich auf ludum lasciv., während ceterum etc. wieder auf das Erstere zurückgeht.

primum etc., ähnlich Cic. Cat. 2, 3, 5; ib. 8, 18 ff.

mulier., besteht [p. 29] aus.

fanat., c. 13, 12, wird besser für sich genommen als mit dem Folg. verbunden.

vigiliis, c. 8, 6.

clamor., das laute Geschrei, c. 8, 8; 10, 7: ululatus neben dem verworrenen Getöse, strepitibus.

adtoniti, ihres Verstandes nicht mächtig, verstört.

[11-14] Die Versammlungen sind ungesetzlich; 12—14 schänden die Theilnehmer und machen sie unfähig ihre Bürgerpflicht zu erfüllen.

maior. v. etc. vgl. zum Gedanken und Ausdruck 34, 2, 11 ff.

vexillo etc., Dio Cass. 37, 28: πολλῶν τὸ ἀρχαῖον πολεμίων τῇ πόλει προσοικούντων φοβούμενοι, μή ποτε ἐκκλησιαξόντων σφῶν κατὰ τοὺς λόχους ἐπιθῶνταί τινες τῇ πόλει τὸ Ἰανίκουλον καταλαβόντες, ἐνόμισαν, μὴ πάντες ἅμα ψηφίξεσθαι, ἀλλά τινας ἀεὶ ἐνόπλους τὸ χωρίον ἐκεῖνο ἐκ διαδοχῆς φυλάττειν; aus der alten Zeit war die Sitte beibehalten; die arx ist also nicht die capitolinische, sondern das Laniculum, s. 2.10 3; Becker 1, 654;

exercit., Centuriatcomitien, in denen das Volk ursprünglich als Kriegsheer erschien, s. 1.43.6; Lange 1, 482; 2, 488.

plebi conc., ursprüglich nur Versammlungen der Plebs; doch ist wohl an Tributcomitien zu denken, in denen, seitdem auch die nicht grundansässigen Bürger in die Tribus aufgenommen waren, s. 9.46.14, vgl. 2.56.3; 3.71.3, wie in den Centurialcomit. das ganze Volk stimmt; sie werden jedoch von diesen geschieden, weil ihre Competenz eine andere war und die Tribunen eigentlich nur die Plebs berufen konnten; die Berufung geschah durch ein Edict der Tribunen (edixissent), Lange 2, 437.

contion., Gell. 13, 16 (15), 2: aliud esse cum populo agere aliud contionem habere. nam cum populo agere est rogare quid populum, quod suffragiis suis aut iubeat aut vetet, contionem autem habere est verba facere ad populum sine ulla rogatione, Lange 2, 420; 663.

forte tem., s. 41.2.7; 25.38.12: selbst Versammlungen, in denen das Volk nicht abstimmt und Beschlüsse fasst, sondern nur Mittheilungen anhören soll, können in Rom nicht gehalten werden, ohne dass ein Magistrat sie beruft und leitet (legitim. rectorem).

[12-14] quales prim. noct. usw. überlässt es den Zuhörern die Schändlichkeit der im Folg. charakterisierten Versammlungen sich vorzustellen, während si quibus etc. ein Moment besonders hervorhebt.

primum, Zusammenkünfte, die erstens nächtliche sind, dann usw., s. 2.32.1.

mares, c. 8, 5; 6.

hoc sact., da sie sich im Jünglingsalter bereits durch einen Eid zu [p. 30] Schändlichkeiten verpflichtet haben, s. c. 18, 3, so sind sie zum Fahneneide gar nicht zuzulassen.

propudic. etc. scharfer Gegensatz zum Vorherg., vgl. Cic. Cat. 2, 11, 25; pro um sie vor Misshandlungen durch Feinde zu schützen.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (27 total)
  • Commentary references from this page (27):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 2.7
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 37
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 5.7
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 53.7
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 64.9
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 71.3
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 44
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 8
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 38
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 29.9
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 32.1
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 56.3
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 46
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 30.15
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 41.3
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 17.9
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 43.6
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 5.2
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 35.7
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 41.8
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 8
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: