previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


22. [1-2] ludi Taurii, vgl. 29.14.14: ludifuere, Megalesia adpellata, zur Sache s. Paul. Diac. p. 350: Taurii appellabantur ludi in honorem deorum inferorum facti. instituti

regnante Tarquinio, nach Servius ex libris fatalibus; Varro L. L. 5.154: ibi quoque (in circo Flaminio) ludis Tauriis equi circum metas currunt; Marq. 4, 340.

relig. causa, aus einer besonderen religiösen Veranlassung, also nicht regelmaässig, s. Preller 478, auch nicht bloss zur Belustigung.

decem haben nur die späteren Hdss.; wahrscheinlich war angegeben, dass die Spiele, wie damals gewöhnlich die Votivspiele, 10 Tage gedauert haben, s. § 8; 36, 2, 4; ib. 36, 2; 40, 45, 6; 42, 20, 3; ib. 28, 8; Mrq. 4, 474; 457, auch ist wohl eine adverbielle Bestimmung zu adparatos ausgefallen.

Aetol. b., s. c. 5, 7.

artific., Schaupieler, § 10; 41, 20, 10; 7, 2, 6; auch wohl Tänzer, Musiker u. a., vgl. Polyb. 30, 14 (13).

athletar., [p. 42] griechische Ringkämpfer, s. 45.32.9; Tac. A. 14, 21; Mommsen R. G. 2, 408; 3, 629. Dieses wie die vorher angedeuteten musischen Spiele und die Erbauung des Tempels des Hercules Musarum, s. c. 5, 17, zeigen die griech. Bildung des Fulvius vgl. zu 36.3.13.

venatio etc. auch darauf bezieht sich primo, vorher waren solche Thierhetzen in Rom nicht gebräuchlich gewesen, s. zu 2.51.2; 42.22.7; zur Sache 41, 27, 6, Plaut. Persa 3, 3, 31; Friedländer Darstellung. aus der Sittengesch. Roms 2, 218; Marq. 4, 522; 566.

huius, vgl. praef. 12; 7, 2, 3; 44, 9, 4.

saeculi Zeitalter.

[3-5] novemd., s. 1.31.4.

pluver., Iul. Ob. s. 3, (56) : quod in Piceno lapidibus pluit ignesque caelestes multifariam orti levi adflatu complurium vestimenta adusserunt.

levi adfl., leichte Berührung durch die Flamme; 28, 23; 4: ambusti adflatu vaporis.

maxime, s. 5.7.2.

unum d. supp., = quae unum diem fuit: auf einen Tag, eintägig, der Accusat. ist wohl mit dem Subst. zu verbinden, wie Caes. B. G. 2, 35, 4: dies quindecim supplicatio decreta est (bei L. addita ex decreto); sonst gehört derselbe zum Verbum, besonders esse, s. 27.37.4; 40.45.5; 41.9.7; ib. 13, 3; 21, 11; habere 10, 47, 7; instaurare, 25, 2, 8 u. a., gewöhnlich heisst es in ... diem, in

dies decernere, indicere, s. 3.63.5; s. zu 27.4.15, 38.36.4.

Opis, der Gemahlin des Saturnus, weshalb der Tempel eigentlich aedis Opis et Saturni hiess; er stand auf dem Capitolium nach dem Forum zu, s. Cic. Phil. 1, 7, 17; Becker 1, 404; CIL. I. p. 408.

procur., das Object sind die prodigia; über die lustratio urbis s. 42.20.2; 21.62.7; 35.9.5.

semimar., 31.12.8.

Rom. agro, 28.11.4.

iusserunt könnte wie procurarunt

lustraverunt sich nur auf die Consuln beziehen, die auch dieses im Auftrage der pontifices hätten vollziehen lassen, da es aber bei Iul. Obs. heisst: aruspicum iussu necatus, so ist es nicht unwahrscheinlich, dass aruspices ausgefallen sei, wie Drakenb. vermuthet.

[6-7] Galli etc., der erste Versuch von Galliern an der Ostseite der Alpen in Italien einzudringen, s. Strabo 4, 6, 12 p. 209, vgl. unten c. 45, 6; 40, 53, 5; 43, 5, 1; 7; nach § 7; c. 54, 5; 55, 1 scheint L. anzunehmen, dass sie aus dem eigentlichen Gallien gekommen seien, obgleich es näher liegt anzunehmen, dass sie ihre Wohnsitze in der Donaugegend und Illyrien gehabt haben, s. Tac. Germ. 28; Zeuss die Deutschen 172 ff.

in Venet., 41.27.3; Plin. 2, 72, 182: in parte [p. 43] Italiae, quae Venetia appellatur, gewöhnlicher wird der Volksname gebraucht, s. 1.1.3; die Veneter sind schon lange mit den Römern verbündet, s. 41.27; Einl. S. 2.; die letzteren betrachten sich als die Oberherren des Landes, wie alles dessen, was südlich von den Alpen liegt, s. c. 54, 12. Da nicht lange vorher die Gallier in Italien unterworfen worden sind, s. 36.38, so sollen sich nicht neue Stämme daselbst ansiedeln, viell. nahm man auch Rücksicht auf die Pläne Philipps, s. c. 35, 4.

locum etc. vgl. 5.54.4.

trans Alp., es ist an eine Sendung in das eigentliche Gallien zu denken; zur Sache s. Mommsen 1, 664 f.

[8-10] conlata etc., wie c. 5, 7.

post damn. nach dem Berichte des Valerius über die Prozesse gegen die Scipionen, s. 38.54; 60; nach der älteren Darstellung derselben war L. Scipio im J. 568 noch nicht angeklagt, s. zu 38.60 a. E.

conlat. etc. ist wahrscheinlich von Antias nur erfunden, weil nach ihm das Vermögen Scipios bereits confiscirt war, s. 38.60.8. Einem ähnlichen Berichte über die bereits eingetretene Verarmung Scipios folgt Plinius 33, 10, 138: populus Romanus stipem spargere coepit Sp. Postumio Q. Marcio coss., tanta abundantia pecuniae erat, ut eam conferret L. Scipioni, ex qua is ludos fecit. Auch die, von Plin. nicht erwähnte, Gesandtschaft ist viell. nur von Valerius angenommen, obgleich es an Veranlassung zu Streitigkeiten (ad dirim.

certamina ) wohl nicht fehlte, s. 38.39.17.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (26 total)
  • Commentary references from this page (26):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 27
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 27.3
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 9.7
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 20
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 22
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 32.9
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 63.5
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 11.4
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 51.2
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 54.4
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 7.2
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 37.4
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 4.15
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 9.5
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 1.3
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 31.4
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 14.14
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 45.5
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 62
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 38
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 36
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 54
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 60
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: