previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[6-10] eiusd. form., s. c. 26, 14; 40, 12, 20, wahrscheinlich dem Formularprocess entlehnt, die dem Richter von dem Magistrate gegebene Anweisung, nach welcher derselbe in einem Processe untersuchen u. entscheiden soll, vgl. Rein Privatr. 907; an u. St. ist der Sinn, das Folg. falle unter dieselbe Kategorie wie das Vorhergeh.; bei der Verhandlung und Entscheidung (disceptatio) müsse dieselbe Norm, derselbe Grundsatz in Anwendung kommen.

omn. etc., eine deutliche Bezeichnung der Politik der Aetoler, nach Polybius, s. Brandstäter die Gesch. des ätol. Bundes 280 ff., omnia iura hängt nicht von possidendo ab.

quae disc. er., was erst untersucht werden musste.

si iam, wenn jetzt, wenn wirklich jetzt, s. 22.59.13; Sall. I. 85, 16; 26.

praeter b.c.a., abgesehen von usw., 27, 36, 2; 40, 4, 13; 4, 43, 2.

servilib., s. die Stelle aus Polyb. zu § 3.

Thebas Pht., nach dem Zusammenhange wird Theben als ein Beispiel für quae reddiderit

curasse angeführt, also vorausgesetzt, dass die Thessaler die streitige Stadt, s. 33.13.6; ib. 34, 7, ebenso wie Pharsalus, s. 36.10.9, nach der 33.34 bezeichneten Zeit wiederbekommen haben; doch bleibt es dann unklar, wie § 3 Philippopolis noch unter den Städten, um die es sich handelt, genannt werden kann, da sich kaum annehmen lässt, dass dort von einer anderenTit. Liv. IX. 1. 2. Aufl. [p. 50] Stadt die Rede sei, oder Philippus sie den Thessalern gegeben, dann wieder genommen habe.

maritim. emp., Theben lag auf einer vorspringenden Höhe des Krokiongebirges am Meere; Polyb. 5, 99: δὲ πόλις αὕτη κεῖται μὲν οὐ μακρὰν ἀπὸ τῆς θαλάττης, ἐπικεῖται δὲ εὐκαίρως τῇ τε Μαγνησίᾳ καὶ Θετταλίᾳ etc.

quondam, bevor sie die Aetoler, 32, 35, und dann Philippus, 28, 7, in Besitz genommen hatten.

ibi nav. ... eo avertisse, er hätte in Theben Lastschiffe bauen lassen, aber angeordnet, dass sie nicht in Theben sondern in Demetrias ausladen durften und so in diese Stadt den Handel geleitet, Theben nur als Schiffswerfte benutzt.

regem ist nicht ohne Härte durch den zu navibus gehörenden Relativsatz von dem Prädicat getrennt, Aehnliches findet sich auch sonst bei L., s. 35.47.7; 36.12.9.

iure gent., 1.14.1.

abstin. in der Bedeutung: sich enthalten mit a, s. c. 36, 10; 40, 20, 6; häufiger ohne die Praeposit.

ad T. Qutnct., das Factum ist sonst nicht bekannt, es müsste geschehen sein als Quinctius an der Spitze des Heeres stand, s. 32.9 ff., oder als er Gesandter in Griechenland war, 35, 25 ff.; auch wer die Gesandten geschickt hat, ob die Thebaner, od., wie das Folg. anzudeuten scheint, die Thessaler überhaupt, ist nicht deutlich.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: