previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[5-7] censores geht auf c. 41, 4, zurück; die lectio senatus und recognitio equitum werden hier viell. nur deshalb zuerst erwähnt, weil in denselben die Strenge der Censoren am entschiedensten hervortrat, vgl. 29.37.8.

senat. leg., ib. c. 37, 1; die Wahl des princeps senatus wird erst c. 52, 1 nur beiläufig, viell. nach einer anderen Quelle berichtet.

mover. sen., das hs. e senatu wäre ungewöhnlich, wenn auch Cic. Cluent. 43, 122: de senatu movere sagt, vgl. 45.15.8.

consul., 35.10.

patrum mem. scheint von der Zeit Catos aus gesagt zu sein, vgl. c. 16, 8; 31, 12, 10; 25, 6, 3; 37, 51, 1; 32, 22, 10; 36, 7, 10; dafür spricht das folg. fertur, was von einer seit nicht gar langer Zeit, wie die Beziehung auf die Lebenszeit des Liv. voraussetzen würde, bestehenden und oft erwähnten Einrichtung nicht gebraucht wäre, vgl. Gell. 4, 20, 6; 8; Ascon. p. 84: hunc Antonium

censores senatu moverunt causasque subscripserunt; der Sinn scheint also zu sein: schon früher war es (in Folge der lex Ovinia) Sitte bei der nota, durch welche der Senator für unehrenhaft erklärt u. aus dem Senate ausgestossen wurde (motis) in dem Album der Senatoren die Gründe derselben anzugeben, s. Mommsen a. a. O. 355; 397; Cato motivierte od. rechtfertigte die ertheilte Rüge (post notam) auch durch Reden, und zwar nicht allein die der Senatoren sondern auch die derer, denen der equus publicus genommen war.

adscribere, dagegen subscribere, Cic. Cluent. 42; 43: hinzu schreiben, unter (den Namen) schreiben.

Catonis, von Cato dagegen, s. 38.54.9; 45.25.2.

et aliae, auch andere.

quidem, darauf bezieht sich longe grav., ohne sed. Es finden sich noch Bruchstücke einer Rede gegen Furius, wahrscheinlich L. Furius Purpurio, s. Charis, IIp. 216 ed. Keil; ib. 212; 208; Serv. ad Verg. Aen. 4, 244: ut est apud Catonem in L. Furium de aqua, vgl. c. 44, 4 und gegen Claudius Nero Prisc. 6, 36, p. 694, ebenso gegen L. Veturius. s. Fest. p. 344: Cato in ea, quam scripsit de L. Veturio, de sacrificio commisso, cum ei equum ademit, ib. 234; Gell. 17, 2, 20; Prisc. 6, 3, 16 p. 684; 6, 7, 40 p. 696; 789.

quos aut ... aut quib., 7.39.10, vgl. c. 27, 6; 2, 27, 2.

accus., die zur Ertheilung der nota führenden Thatsachen wurden wol gewöhnlich von Anderen bei den Censoren zur Anzeige gebracht, Val. Max. 4, 1, 10: centurias recognoscens equitum

dixit se scire illum verbis conceptis peierasse. proinde si quis eum accusare vellet, usurum testimonio suo ; Ascon. p. 9; Lange 1, 680.

post not., erst wenn sich der Angeschuldigte vertheidigt hatte, wurde die Rüge ausgesprochen, die Gründe für dieselben scheint Cato in den Reden weiter entwickelt zu haben. [p. 86]

si tum etc. bezieht sich auf den ganzen vorhergeh. Bedingungssatz und enthält zu demselben eine zweite Voraussetzung: im Falle dass, s. c. 17, 2; 25, 5; 34, 7, 11, welche durch tum als der Vergangenheit angehörend bezeichnet ist.

potuiss., s. 4.12.7; 40.56.10; 34.62.18 u. o., daneben auch potuerunt, wie 38.46.3, vgl. zu 5.33.1.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: