previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


14. [1-4] Ich hätte ganz anders handeln müssen, wenn ich den Frevel hätte begehen wollen (probabile ex causa); 5 ff. die Untersuchungen, die der Ankläger verlangt, betreffen nicht das, um was es sich handelt (locus de quaestionibus).

non e. res, qua, gewöhnlicher: non est quod, cur.

si etc., Umschreibung von res, qua, s. 36.35.1.

larg. vino, was in Macedonien überhaupt nicht ungewöhnlich war, s. Athenaeus 3, 91 p. 120; ib. 4, 1 p. 128.

quoque scheint sich darauf zu beziehen, dass Perseus über das Verhalten der Schmausenden Erkundigungen eingezogen hatte.

lusu, heiteres, harmloses Treiben.

forsitan, als Adverb., 9, 11, 13; 5, 5, 12; 22, 23, 5: eine vielleicht schlechte (aber zu entschuldigende).

proveh., absolut, wie 2.50.5, vgl. Curt. 8, 22, 14: epulantium comitas provexit omnes ad largius vinum.

iuvenal., c. 7, 2.

miseria, oft von dem Angeklagten gebraucht.

excuss., 2.65.4, vgl. Curt. 6, 31, 22: sopore discusso.

eram, der Indicativ in dem bedingenden Satze, so dass das Nichtwirkliche als wirklich gesetzt, während im Hauptsatze die Folge im Conjunctiv nur subjectiv als nichtwirklich bezeichnet ist, findet sich selten, s. Cic. Lig. 8, 25: si veniebatis

venissetis; de div. 2, 8, 20; Att. 13, 27, 1 anders c. 12, 9.

non bezeichnet die Verwunderung, s. 5.53.8; Cic. Fin. 5, 14, 20.

temp. vino, Dativ, s. 5.7.8: laetitiae; 28, 44, 18; 36, 35, 3 u. a. (der Abl. ist selten, s. 32.34.3; K. 132) ist der Gegensatz zu largiore vino, vino auch zu abstin. zu denken.

milites viell. commilitones, Gron. verm.: sodales, Madvig hält es für unächt.

[5-7] simplicitate Unbefangen heit, die bei dem Redner wahr, bei Perseus erheuchelt ist.

ipse quoq., weil der folg. Satz in Bezug auf ego solus tuear den Gedanken enthält: es wird sich zeigen, dass auch der Bruder in seiner Arglosigkeit dazu beiträgt mich zu schützen durch das, was er als Beweis vorbringt, so dass der zweite Satz etwas Aehnliches aber Bedeutenderes zu dem ersten hinzufügt.

ac susp., nicht aut, weil malus u. suspicax eng verbunden werden sollen: der bei seiner Gutherzigkeit ganz arglose, nur das Folg. zu wissen vorgebende.

nisi quod = nisi id, quod, daher nicht der acc. c. inf., der zu erwarten wäre, s. 38.49.11; nisi quod etc. vertritt die Stelle eines substantivischen Objectes, s. Cic. Fam. [p. 140] 9, 16, 3.

si quaer. etc., s. Cic. Mil. 17, 46, der Beweis für das Vorhergeh., minime mal. ac suspicax, das Motiv zu diesem Verfahren § 7.

et, und noch dazu.

criminose wie c. 12, 6 accusatorie.

an, s. 31.48.6; 41.2.6; dagegen folgt § 8 das bei früheren Schriftstellern gewöhnliche num.

[8-9] quin, s. 8.32.6; nur auf die beiden im Folg. erwähnten Punkte kam es an, wenn ein verbrecherischer Plan des Demetrius erwiesen werden sollte.

auctor., wenn er den Befehl gegeben hatte, s. 29.20.5, und es wusste (sciente), dass sie den Mord begehen wollten und dieses billigte, sciens dolo malo so handelte, war er der Schuldige.

hoc vertritt den Gedanken: me auctore ferrum sumpsisse, vgl. 35.32.2.

quod ... fat., s. Cic. Mil. 6, 15; 21, 57; zum Folg. ist quod als Nominativ zu denken, s. 9.1.9; 10.26.6.

sed, das hs. et würde den folg. Gedanken unpassend u. unklar anknüpfen: sie gestehenaber sie behaupten zugleich usw., der Nachdruck liegt auf sui im Gegensatze zu meam causam. Gron. tilgte et u. dicunt; Madvig verm. ei statt et; Ruperti at 5, 53, 1.

sui tuendi, wie vorher tui occid., s. 21.41.1.

recte a. p., s. 1.23.8 vgl. 39.36.16.

sui facti, davor ist zu denken: will ich nicht entscheiden, s. c. 36, 4, und weil recte an perp., nicht wol von rationem reddent abhängig gemacht werden konnte, ist sui facti eingeschoben.

ne misc., s. 29.18.9; im Folg. entspricht explica; misc.: mische nicht ein, bringe nicht in Berührung, statt admiscueris. vgl. 21.52.5; ib. 7, 2.

aut expl.: od. (wenn du deine Behauptung aufrecht halten, mich in die Schuld verwickeln willst, so—,widrigenfalls) erkläre, vgl. 42.42.9; Madvig verm. at expl. Der Satz bildet den Uebergang zu der Nachweisung, dass nach dem, was geschehen ist, ein Mordversuch gar nicht habe beabsichtigt sein können.

[10-11] ordo, c. 13, 1.

comisator, wie § 3: insidiatores. nos.

quatt. subsist. ist wol noch von cum abhängig zu machen, vgl. 39.16.1, nicht als Hauptsatz und Frage zu fassen; übrigens wird nur vorausgesetzt, dass sie hätten stehen bleiben müssen, wenn sie nach der Annahme des Anklägers den Mord hätten begehen wollen, vgl. über [p. 141] cum 31, 38, 4; 38, 19, 3, dass sie es gethan hätten, ist nicht erzählt, s. c. 7, 9.

euas. fuerunt, erfordert der Sprachgebrauch (die Hdss. haben evas. fuerint) und das folg. potuit, s. 5.53.9; 38.47.4. Der Wechsel der Formen fefelliss.; evasur. fuerunt

potuit ist zu beachten, vgl. 3.5.8. Da evas. fuerunt = non trucidati sunt, so ist ipsi um den Gegensatz zu te zu heben hinzugefügt. Zur Situation vgl. 23.9.7.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (25 total)
  • Commentary references from this page (25):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 26.6
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 2.6
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 42
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 5.8
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 50.5
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 65.4
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 32
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 53.8
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 53.9
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 7.8
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 48
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 32.2
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 23.8
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 18.9
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 20.5
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 34.3
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 41
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 35
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 47
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 49
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 36
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: