previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


43. Pisanis, ihre Zahl scheint bei den häufigen Einfällen der Ligurer zusammengeschmolzen zu sein.

Luna, so hat Mommsen CIL. I. n. 539 p. 147 die hs. Lesart Latina verbessert, da es nicht wahrscheinlich ist, dass die Pisaner gerade um eine lat. Colonie gebeten haben, und von Liv. die Triumvirn aber nicht die Colonie erwähnt worden sei, Pisa selbst aber sonst nicht (auch bei Ptolemaeus 3, 1, 47 nicht) als Colonie genannt wird. Doch ist es, wenn Luna gelesen wird, nicht leicht zu erklären, wie 41.13 die Gründung dieser Colonie unter anderen als den an u. St. genannten Triumvirn erfolgt, Ihne 3, 362, u. dort nicht angedeutet wird, dass eine blosse Ergänzung gemeint sei, was sich auch bei der grossen Zahl von 2000 Colonisten schwerlich annehmen lässt; wie ferner das ihnen angewiesene Land an u. St. von den Pisanern gegeben wird, dort den Ligurern genommen ist, vgl. jedoch 45.13.10; Voigt a. a. O. 726; 348; Lange 2, 246.

grat. ab. s. a., das Folg. zeigt, dass das Anerbieten angenommen wird, vgl. 22.32.9.

Fab., s. c. 36.

M. Pop., 41.14; Publ. scheint nicht weiter bekannt zu sein, viell. ein Sohn des 27.4 erwähnten.

[2-3] Maenio, c. 35, 8; 37, 4; nach der letzten Stelle betrafen die Untersuchungen röm. Bürger, nicht Bundesgenossen, vgl. 39.41.5; Mommsen Str. 2, 103; 232.

indiciis Angaben von indices, Theilnehmern an den Verbrechen.

[4] Fulv., c. 39 f.

extra urb., die Bestimmung Plut. Caes. 13: ἔδει τοὺς μετιόντας ὑπατείαν παρόντας ἐν τῇ πόλει τοῦτο πράττειν ist also erst später getroffen worden, s. Sueton. Caes. 18; 28; [p. 192] Mommsen Str. 1, 412.

Manlio, es ist auffallend, dass die Notiz in den fasti Cap. p. 436 u. 575: L. Manlius L. f. L. n. Acidinus Fulvian. Q. Fulvius Q. f. M. n. Flaccus. hei fratres germani fuerunt, vgl. Vellei. 2, 8: non minus clarum exemplum et adhuc unicum Fulvii Flacci, eius, qui Capuam ceperat, filiorum, sed alterius in adoptionem dati, in collegio consulatus fuit. adoptivus in Acidini Manlii familiam datus von L. über gangen worden ist.

coronas, s. c. 34, 8.

et signati, durch et würde signati auch auf auri bezogen, da aber nur argentum Oscense, nicht aurum Osc. erwähnt wird, so ist wol eine Lücke anzunehmen; an den ähnlichen Stellen heisst es 34, 10, 4: et signati bigatorum

et Oscensis argenti, ib. § 7: argenti ... pondo et bigatorum

et Oscensis argenti , 46, 2: argenti infecti ... bigati

Oscensis, vgl. Mommsen Gesch. d. röm. MW. 668.

quinquag. den., 35 Mark, vgl. 39.7.2; 41.13.7; dagegen c. 34, 8 noch aeris trecenos, Lange 2, 447.

tantund., n. auch hier nach den eben genannten Classen, vgl. 41.7.3.

stipend., dieses geschah unter dem militärischen imperium des Feldherrn, das derselbe an dem Tage des Triumphes in der Stadt hat; das stipend. selbst ist das annuum, s. c. 41, 11.

duplex, 39.7.2. Sowol das Geschenk als den Sold bekommen wol nur die bei dem Triumphe aufziehenden Soldaten, s. c. 40, 15, nicht alle, die zum Heere des Fulv. gehört haben, vgl. 37.59.6.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (10 total)
  • Commentary references from this page (10):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 13
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 13.7
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 7.3
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 13.10
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 59.6
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 32
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 41
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 7
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: