previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


44. primum, zum erstenmale wurde festgesetzt, welches Alter für jedes Amt erforderlich sein sollte, vgl. zu c. 18, 2: zwar stand vorher schon fest, vor welchem Lebensjahre kein Bürger ein Amt bekleiden dürfe, s. 25.2.6; 32.7.11; 27.11.7; ebenso war wol schon bestimmt, dass die patricischen Aemter nicht ohne Unterbrechung durch eine Zwischenzeit zwischen den einzelnen bekleidet werden durften, Cic. Phil. 5, 17; de legg. 3, 3; s. L. 39.39.1; aber durch die lex Villia wurde dieses Intervall auf 2 Jahre festgesetzt u. wahrscheinlich noch manche andere Bestimmung getroffen, s. Nipperdey Leggann. 12; 25; Mommsen Str. 1, 434.

peter. caper., sich bewerbendürften.

[2] post. mult. ann. scheint zu bedeuten: viele Jahre, nachdem zum ersten Male 6 Prätoren gewählt worden waren 556 u. a., 32, 27, 6.

lege Baebia etc., ob das c. 19, 11 erwähnte Gesetz diese Bestimmung enthalten, Mommsen Str. 2, 181, oder ein besonderes Gesetz dieselbe getroffen habe, ist nicht sicher. Andere nehmen an, dass die lex Baebia schon 561 gegeben wor- [p. 193] den sei, s. zu 35.20.8, und darauf sich post multos ann. beziehe. Da das Gesetz in den folgenden Jahren nicht beobachtet, vielmehr in den Jahren, in denen nach demselben 4 Prätoren sein sollten, 6 gewählt werden, s. 41.8; ib. 28; 42, 28; 43, 11; 45, 16, und ein Antrag auf Abrogation desselben erwähnt wird, so scheint es, obgleich von Cato in Schutz genommen, s. Fest. 282 rogat: Cato in dissuasione, ne lex Baebia abrogaretur, Nonius p. 470 Largi, schon 575 wieder aufgehoben worden zu sein, Lange 2, 243; ob sich Prisc. 5, 64, 668; 6, 35, 693: Cato de ambitu auf dieses Gesetz beziehe, ist nicht sicher.

alternis oft bei L. adverbial, 2, 2, 9; 22, 13, 3.

Scipio, s. 32.7; 41.14; Cornelius Cn. f. L. n. Scipio Hispallus in den fast. Cap., s. CIL. I. p. 13, 8; 528.

Valer., 41.8.1; ib. 17, 6; 38, 9, 8.

Q. et P. ... Scaev., zwei Brüder, wie die beiden Consuln des Jahres. In der Frob. 1535 fehlt der Zusatz Q. filii.


Vertheilung der Provinzen, Spiele, Prodigien. Iul. Obseq. 7.

[3] Q. Fulvio, hier beginnt das neue Consulatsjahr, was L., abweichend von seiner Gewohnheit, nicht bemerkt hat.

super., c. 41, 1.

cum iisd. etc., kurz ausgedrückt, da es einen Zusatz enthält, der genau genommen nicht zu prorogatum i. e. passt: so dass sie zugleich dieselben Truppen behalten sollten, vgl. zu 28.45.10.

in suppl., da das Heer durch die Verluste c. 40, 13 geschwächt war.

urb. ... prov., 24.9.5: der Geschäftskreis in der Stadt, d. h. die Jurisdiction in Streitigkeiten röm. Bürger unter einander.

quaer. de venef., eine quaestio extraordinaria wie c. 37, 4.

prop. urbem dec. m. pass., der Accus. giebt das Mass der Entfernung von der Stadt an, von wo an die Berechnung des Näherseins beginnen soll: näher nach der Stadt zu als der Punkt, der um das Mass von 10000 Sch. von der Stadt entfernt ist, nicht weiter von d. St. als usw., vgl. 27.37.9: intra decimum lapidem, s. CIL. I. 121 n. 206 lex municip. l. 50: propius urbem Rom. passus M, vgl. l. 20; 26; 68 ff.; lex repet. ib. p. 59, l. XVII propriusve urbem Romam p. M; L. 34.1.3; Val. Max. 2, 4, 2; 9, 1, 3; Cic. legg. 2, 24, 61; Phil. 7, 9, 26: propius urbem millia passuum ducenta admoverit; dagegen ist c. 37, 4; propriusve urbem decem millibus passum; 26, 1, 10; ib. 34, 9 der Abl. von dem Comparat. abhängig, wie auch bei longius, s. 3.20.7; Caes. B. G. 1, 22, 1, plus, amplius u. a. beide Constructionen statt haben.Tit. Liv. IX. 1. 2. Aufl. [p. 194]

[8] rem p., ein öffentliches Geschäft.

liber. ... rel., vgl. 5.23.8.

in eam r., s. zu 39.5.8.

ludi n. magni, 39, 22, 1; 1, 35, 9; zur Sache c. 40, 10.

ad aed. loc., die Besorgung des Baues, nicht die Dedication, wird wie c. 34, 6 besonderen Duumvirn übertragen, nicht den Censoren, die sogleich ihr Amt antreten, Mommsen Str. 2, 430.

finitur, ein Mass bestimmt, s. 9.33.4; 34.6.10; zur Constr. s. 39.12.1; zur Sache Marq. 4, 484.

Fulvio. 39.5.9.

arcess., herbeiholen lasse; accip., freiwillig Angebotenes annehme; faceret allgemein: überhaupt et was thue.

Aemilio etc., 39, 56.

Sempron., Gracchus, der jetzt in Spanien ist, c. 40; L. hat weder diese Spiele noch das vorher genannte Senatsconsult im Vorhergeh. erwähnt, Lange 1, 732.

Italiae hier im Gegensatz zu den Provinzen, s. 39.54.12, scheint durch ac soc. L. nom., da diese mehr als die röm. Bürger den Belästigungen ausgesetzt waren, beschränkt oder erklärt zu werden.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (20 total)
  • Commentary references from this page (20):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 8
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 8.1
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 20.7
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 45.10
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 23.8
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 11.7
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 37.9
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 20.8
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 7.11
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 1.3
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 6.10
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 54
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: