previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[8-11] publici weil sie die religiösen Angelegenheiten für den Staat besorgen, s. 42.28.10; 26.23.7 u. a., vollständig 8.9.4: pontifex publicus populi R., Marq. 4, 166.

Serv. Caep., 25, 2, 2.

Ti. fil. die Hs. hat Titi fil., wahrscheinlich ist der 34.43; 46; 27, 6, 16 erwähnte gemeint, da dieser jedoch nach der Verbesserung der letzten Stelle nicht allein Decemvir, sondern auch Augur war, so muss an u. St. od. 27, 6 ein Irrthum od. ein Fehler der Abschreiber sich finden, s. Bardt Die Priester der grossen Collegien S. 19 f.

Aelius 27, 36, 5.

Gracchus, auch dazu gehört augur. Die Wahl des Gracchus ist 29.38.7 berichtet, aber er ist keiner der sonst in dieser Zeit erwähnten, der Tod des Consuls 24, 43 ist 25.16 erzählt; der Consul c. 8 ist 43.14 Censor; der 33.36 genannte heisst T. Sempronius.

Atell., 27, 8, 2 dagegen C. Mamilius Atellus.

Tudit., 39, 40.

Galba, 42, 28, 5; ib. 31, 9.

in loc. Caepionis u. der Name des zweiten pontifex ist ausgefallen.

Gracch., da er Sempronianus heisst, so muss er von einem Veturius adoptirt sein, und hätte nach der Sitte der damaligen Zeit die drei Namen seines Adoptivvaters annehmen, nicht den einen seines natürlichen Vaters beibehalten sollen, was wol später geschab, wenn der Adoptivvater nur zwei Namen hatte; es ist deshalb möglich, dass Gracchus aus der vorherg. Zeile wiederholt ist und den Zunamen des Veturius, nach Drakenb. Philo, s. 29.38.6, verdrängt hat.

Scribon., der Zuname Curio, s. 33.42.10, scheint anzudeuten, dass die gens Scribon. das Curionenpriesterthum mehrfach bekleidet hatte, wie auch andere Priesterthümer oft aus gewissen Familien besetzt werden, s. vorher Aelius; C. Sempronius, 25, 2, 2; Merklin die Cooptat. 117. Aelius ist wie Atellus Plebejer. s. Niebuhr 1, 369.

ex decr., s. zu [p. 42]

39, 46, 5.

Marc., 40, 42, 12.

praeeunte, häufiger von den pontifices, s. 42.28.9, zu 36.2.3; 31.9.9; 4.27.1, vgl. 39.15.1.

votum c., si, wie 21.21.9; ib. 62, 10 u. o.

ferias, 42, 20, 6.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: