previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[4-6] Dolop., diese sind zwar 33.34.6; Polyb. 18, 36 (47), für frei erklärt, aber 36.33.1; 7 mit Zustimmung der Römer, s. 42.41.13, von Philipp, vgl. 38.5.10, wieder unterworfen worden, und scheinen auch nach der Beschränkung Philipps auf Macedonien 39, 26, 14 in einer gewissen Abhängigkeit von ihm geblieben zu sein, wie Demetrias, s. 40.54.1.

non pareb., mild ausgedrückt für das 42.41.14; App. Mac. 11 Erzählte.

revoc., 10, 24, 3.

ius iud., 39, 24, 8; 28, 21, 1.

Oetaeos, c. 23, 13: Oetam, vgl. 36.15.

relig. qu. an. obi., religiöse Bedenken ihm vor die Seele traten, ihn beunruhigten, s. 38.25.4.

Delph. etc., Polyb. τὴν εἰς Δολοπίανεἰσβολὴν καὶ τὴν εἰς Δελφοὺς παρουσίαν.

Eumenen, 32, 5, 6; ib. 16, 14. Im Folg. ist die Lesart unsicher, da die Hs. nur nuntios tumultuo . . . misi hat; doch ist schwerlich n. tumultuosos misit zu lesen, da man nicht sieht, wozu Perseus an Eumenes Boten und gerade tumultuosi, aufregende, in Schrecken setzende, schicken soll; eher war dieses von Gegnern der Macedonier in den griech. Staaten zu erwarten, wenn auch Eumenes damals nicht sehr beliebt war, s. 42.5; der Wechsel der Subjecte ist bei L. nicht selten.

non plus, 40, 31, 6, vgl. 39.18.9.

Phthiot. Ach., 36, 15, 7; 42, 67, 9; ib. 40, 6.

ullorum, nach c. 23, 14: ullius eorum, vgl. 42.42.3; d. Hs. hat nur um, gewöhnlich wird agrorum gelesen.

quos, das hds. quorum scheint durch ullorum entstanden, Madvig verm. auch populorum, p. quorum fines.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: