previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[8-16] Die Annahme des Antrags würde die Achäer in den Krieg des Königs mit den Römern verwickeln, sie wäre also thöricht u. gefährlich.

specie durch den blossen Schein, da etwas Anderes bezweckt, in der Wirklichkeit nicht einmal eine Wohlthat gegeben wird, s. § 15.

minimi pr., vgl. Cic. Verr. 2, 14, 35: pretiosissimorum mancipiorum.

temptari, an sich schwächer als subrui, soll wol bedeuten: schon der Versuch, sie anzugreifen, sei nicht zu dulden.

viam

soc., wie § 5: aditus, s. 37.11.10, vgl. 23.2.9: viam saluti

inveniem; 40, 4, 14.

reg. societ., wie c. 24, 2; im Folg. Roman. foed., c. 24, 17; 21, 10, 3 u. a.

quo

contin., wie § 5: in eo v. si.

omnia, s. zu 40.11.3.

nisi, 40, 12, 17.

alicui, weil scheinbar (ironisch) angenommen wird, dass es einen gebe; cuiquam wäre nicht zulässig.

belland.

esse, so wie im Senate wol schon der Krieg beschlossen war, so betrachtet ihn der Römerfreund als unvermeidlich, und führt dafür jetzt schon die von den Römern selbst gebrauchten Gründe an, 42, 40.

quod allgemein, wenn auch bellum aus bellandum leicht gedacht wird.

genere mat., 39, [p. 46] 53, 3.

posuerat, 29, 6, 15: praemium in medio positum; Sall. C. 20, 14: fortuna

praemia posuit.

crim.

amic. initae, 39, 33, 7.

prius etc., die hds. Lesart prius poenae quam könnte durch einen freieren Gebrauch des Dativs: für das röm. Volk, in den Augen des röm. V. erklärt werden, s. Verg. Aen. 11, 416; Ecl. 7, 70; doch ist es wahrscheinlicher, dass paene zu lesen und eine den Gegensatz zu regni enthaltende Lücke anzunehmen sei, nach Ruben. quem belli in p., Heerwagen q. belli cum p. R., vgl. K. 83.

egit, vgl. 34.2.12: faciunt; 40, 5, 6; 4, 26, 12.

sedem, c. 19 a. E.

habeb., vor dem Siege der Römer, 38, 47, 11.

ea spe dep., 31, 25, 11: magna spe depulsus, zu 31.24.3.

si vere v. d., 34, 2, 14; 1, 23, 7, parenthetisch wie § 7, od. es ist zu denken: so müssen wir gestehen.

Dolop.

provoc., c. 22, 4; 39, 24, 14.

medio neben umbilico, s. 35.18.4, pleonastisch, 39, 56, 6.

usurp., als ob er durch das Betreten des Weges ein Recht nicht aus der Uebung kommen lassen wolle, c. 6, 10.

quos oder., nach der Voraussetzung des Redners, um zu steigern, sonst läge adierat, wie verm. wird, nahe, c. 22, 6.

noxa, Schade, schädigende Handlung, 36, 21, 3.

hoc mag., schon wenn er nicht geschont hätte, wäre es verdächtig, noch mehr deshalb, weil er (quod ist Conjunction) geschont hat, 37, 53, 2.

tempt., den Versuchzu gewinnen.

in reliq., 36, 10, 14 u. a., der Gedanke ist ironisch.

hoc e., s. 21.10.8: id est.

rursus leg., Gegensatz zu § 7.

videamus bezieht sich zunächst auf traicientem und ist in etwas anderer Bedeutung zu den übrigen Objecten zu nehmen, s. 3.30.6; 39.41.2; über hospitia, wie Philipp. 32, 21, 23, vgl. 1.45.2.

interft., 27, 29, 9; 33, 15, 1 u. a.

Mac. arm., [p. 47] in die Kriege, zu denen sie sich rüsten, verwickelt werden.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: