previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


11. [1-2] Attalum, s. 38.12; nach Polyb. 25, 6; Diod. 29, 25 war derselbe früher mit seinen Brüdern von Eumenes nach Rom geschickt worden; ob L. diese Gesandtschaft übergangen oder im 41. Buche berichtet, Valerius Antias sie mit der hier erwähnten verwechselt habe, lässt sich nicht bestimmen; ein Grund anzunehmen, L. habe mit den Annalisten die Anwesenheit des Eumenes in ein unrichtiges Jahr, 582 statt 581, gesetzt, liegt nicht vor, s. Schorn 338.

plur. ann. ist so gesagt, dass, wenn man nicht annehmen will, L. habe täuschen wol- [p. 76] len, an mehrere Annalisten als an Claudius (u. Polyb.) zu denken ist; anders ist der Ausdruck 39, 50, 10; 32, 6, 8; Nissen 47; 245.

credid. malis, vgl. c. 40, 3; 30, 14, 6; 21, 46, 10: malim

verum esse; 38, 55, 8; 8, 18, 2: pervelim; 5, 46, 11: quod magis credere libet.

honore, c. 14, 10.

eius

suis stehen sich scharf gegenüber.

benefic., c. 13, 2; 38, 39, 14 ff.

ing. quae, Attraction und Umstellung des Adjectivs, s. 4.13.4; 7.23.5; vgl. c. 1, 11; 5, 14, 4; 39, 47, 8.

existimar., s. zu 2.27.6: appareret; da nach Madvig (Kopitar u. Vahlen haben zu populus Romanus nichts bemerkt) die Hs. existimant deberi pr. bietet, so liest er existimabant deberi, a praetore.

[3] Eingang, captatio benevolentiae.

deos, Bilder u. Tempel 45, 44,5. L. scheintvergessen zu haben, dass Eum. schon früher in Rom war, s. 37.52.

supra quam kann als Andeutung des Objectes zu optare genommen, oder fortunam wieder gedacht werden, vgl. 1.58.2; Sall. C. 3, 2: supra ea

pro falsis ducit, anders ib. 5, 3: supra quam cuiquam credibile est.

etiam nach praeter, 3, 70, 15.

conatis, 21, 50, 9.

[4-5] Der Krieg ist schon lange vorbereitet.

a Phil. etc., ebenso App. I. I. και φιλίππῳ παραΣχευὴν τοΣήνδεΣυναγαγόντι Συμπράξειεν etc., wahrscheinlich nach Polyb., dessen Bericht verloren ist.

quor. aux. etc., 40, 5, 10.

in It., 40, 5, 7.

haec secum (d. Hs. haecum) st. des gewöhnlichen haec eum, wo die verschiedene Beziehung von eum u. ei störend ist, vgl. c. 17, 9; 40; 8, 5: multa secum animo volutans, 3, 34, 4: versarent in animis secum

rem, Verg. Aen. 1, 49: secum dea corde volutans; da L. animo volutare, volvere, s. 2.49.5 u. in animo voluntare, s. c. 5, 1; 11, 5; 40, 13, 4, ohne wesentlichen Unterschied braucht, so konnte Beides auch wol mit secum verbunden werden.

infestiss., überhaupt, nicht blos im Vergleich zu Demetrius.

iamiam prim. ist hier nicht passend, anders 26.33.3; es wird derselbe Gedanke wie 41.23.12: quid hic post mortem etc. erfordert, etwa iam ab initio (a principio) regni; aus App. I. I. βαΣιλεὺς γενόμενος οὐδὲν ἐχλύΣειεν αὐτῆς (τῆς παραΣχευῆς), ἀλλὰ και προΣεξεργάΣαιτο ἕτερα lässt sich für die Worte Ls. ‘ nichts entnehmen; es wird tam- [p. 77] quam primum; iamiam proximum; iam pridem verm.

[6-8] Perseus ist persönlich ein zu fürchtender Gegner.

florere ist nach den verschiedenen Objecten verschieden zu nehmen, s. 39.47.9.

iuvent., s. 39.24.3, vgl. 33.3.2.

quae auf aetas statt auf Perseus bezogen, animum aber corpus gegenübergestellt, vgl. 2.30.14: vigent conporibus; 9, 3, 5.

rob. ac vir., in voller Manneskraft, 29, 1, 2; 28, 21, 9.

invet., hier durch lange Uebung erstarkt, vgl. 28.43.1.

a puero, 31, 28, 5; 38, 5, 10.

contuber., nach röm. Auffassung.

iam, der gleiche Anfang mit § 7, ist hier wol nicht beabsichtigt, vgl. c. 12, 7 u. 9.

tenuisse, s. 2.42.2, vgl. 39.3.2.

parer., c. 61, 10; 6, 25, 6.

auctor., Geltung, Einfluss, s. Cic. de imp. Pomp. 10, 28; 15, 43. Der Satz bildet den Uebergang zum folg. Theile.


Perseus hat so grossen Einfluss bei vielen auswärtigen Staaten, dass eine Verbindung derselben mit ihm zu fürchten ist. —

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (16 total)
  • Commentary references from this page (16):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 23.12
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 43.1
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 27.6
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 30.14
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 42.2
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 49.5
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 13.4
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 33.3
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 58.2
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 3.2
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 23
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 47
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: