previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


50. [1-3] paucos a. d. steht nicht mit postquam in Verbindung, sondern bezieht sich auf das Vorherg.: wenige Tage vor der Landung des Consuls hatte P., nachdem usw.

praecid., 29, 15, 15.

divers. s., durch verschiedene, da verschiedene ausgesprochen waren, 28, 26, 1; 1, 26, 6.

stipend., c. 6, 7.

mult., 38, 48, 4; das Subj. gibt der Zusammenhang.

quidq.

patiend. St.: quidquid vellent od. imponerent pat. esse; patiend. esset, obgleich es nur die Folge bezeichnet, ist gebraucht um zugleich anzudeuten, dass die Bedingungen sehr hart und drückend sein würden, dadurch aber ein neues Praedicat non recus. nöthig geworden, vgl. Verg. Aen. 12, 678: stat quidquid acerbi est

pati.

in aleam, 40, 21, 6: einem Glücksspiele, das zu so gewaltigen Wechselfällen führen könnte.

diem t., 22, 39, 12.

timend.

tim., 3, 65, 11.

[4-7] feroc. sent. e., 1, 8, 3.

quidq. cess., mit jedem Schritte rückwärts, wenn er nur einen Fuss breit zurückweiche, s. § 2; 34, 62, 12; im Folg. die gewöhnliche Construct.

simul

prot., zugleichin einem Zuge weiter, in unmittelbarer Folge, 41, 24, 20.

pec. a. agro, vgl. 37.54.14 f.; bis jetzt hatten die Römer die Länder der Besiegten nicht mit ihrem Reiche verbunden, sondern sich mit der Oberherrlichkeit begnügt, andere ihren Bundesgenossen gegeben.

pecun., dem stipend. entsprechend.

scire n. eos, wegen des folg. sese ist nicht se wie gewöhnlich, s. 31.11.5, zu denken; auch würden die Höflinge diesen Gedanken nicht passend als den ihrigen aussprechen.

imperia, Staaten, die Magistrate (cum imperio) haben, Republiken, wie Carthago, vgl. 21.44.11.

sub cas. m. e., c. 52, 12, vgl. 30.31.6: subiecta mille casibus; der Zusammenhang ist wol: die Römer eroberten nicht um ihr Reich zu vergrössern, sondern um es gegen die Wechselfälle, denen es wie alle grossen Staaten unterworfen sei, sicher zu stellen. Auch [p. 142] der röm. Staat könne in Gefahr kommen; um in dieser nicht wie Carthago u. Antiochus zu erliegen, müsse das maced. Reich, das allein noch zu fürchten sei, vernichtet werden, also wäre jede Nachgiebigkeit vergeblich, vgl. c. 52, 16; Sall. I. 81.

cervic. 22, 33, 6.

el quod, c. 41, 9; was in quia liegt, lässt sich nicht erkennen (facile?)

sua fort., das ihm eigenthümliche, die fortuna populi R., vgl. 24.30.7: suaque; 26, 41, 17: labantem fortunam p. R.

antiq. an., s. 31.18.4, wieder erobernd auftreten, vgl. c. 52, 14.

[8-9] dum

sint, 40, 17, 5; 24, 19, 3: so lange er noch nichts verloren od. aufgegeben habe.

apudan., 34, 2, 4.

extorr., 2, 6, 2.

Samothr., c. 25, 6, in Bezug auf das 44.46; 45.5 Erzählte.

superst. regno nach superstes vitae.

an

aut

aut, oder ob er, ob er nicht vielmehr-entweder-oder, Cic. Or. 1, 9, 37: an - Romulus aut - aut; Fin. 1, 21, 72; L. 4, 40, 6: arbitrerisne aut

aut; im Folg. stehen patiatur

liberet unabhängig von malim als selbständige Sätze.

fortunae, seiner hohen Stellung, 41, 20, 2.

ut

patiat., euphemistisch st. im Kampfe unterliegen, vgl. 45.8.2 ff.

quodcumq., substantiv., 9, 14, 7; 45, 24, 12.

ab imper., bei Sachen steht gewöhnlich der Ablat. allein, 36, 17, 13.

10 — 11. admirab., anffallender.

videre wie c. 12, 1.

qui, 22, 38, 9; 39, 37, 2.

parto eo = eo postquam p. esset.

ita de b. etc., nur in soweit könne die Frage aufgeworfen werden, ob Krieg od. Fr. vorzuziehen sei, dass dabei feststehe usw., ohne Kampf ein Königreich aufzugeben sei das Schimpflichste usw. de kann nicht wol fehlen, 1, 32, 12: puro pioque bello quaerendas (res) censeo ist wegen pace nicht mit u. St. zu vergleichen.

quicquam q., vgl. 40.8.8, da die Hs. quicquam allein hat, so ist viell. nur quam zu lesen.


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (10 total)
  • Commentary references from this page (10):
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 31.6
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 8.2
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 30
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 54.14
    • Livy, The History of Rome, Book 44, 46
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 18
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 8.8
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 44
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: