previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[9-10] cestroph., cestro enthält eine Bestimmung zu sphendone: die Schleuder, mit der (nicht Steine od. Bleikugeln, sondern) mit Eisen zugespitzte Pfeile, κέΣτροι, geworfen werden. Die Schilderung derselben aus Polyb. hat Suidas u. d. W. κέΣτρος erhalten; der Name ist von L., obgleich seine Schilderung mangelhafter ist, richtiger überliefert.

novum

est, ebenso Pol.

bipalme 5,65 Zoll, P. διπάλαιΣτον 5,89 Zoll. Den Zusatz ἴΣον ἔχον τὸν αὐλίΣκον τῇ προβολῇ, mit einer der Länge der Spitze entsprechenden Röhre, hat L. übergangen.

hast., τούτῳ (dem αὐλίΣκος᾿ ξύλον ἐνήρμοΣτο, τῷ μὲν μήκει Σπιθαμιαῖον, 8,84 Zoll, semicub., nur hier gebraucht, 8,48 Zoll.

abiegnae brev., c. 50, 6: praepotentem finitimum; Pol. εἰς τούτου τὸ μέΣον εΣ̓φήνωτο πτερύγια τρία ξύλινα, βραχέα παντελῶς.

velut. sag. hat L. zugesetzt oder Suidas übergangen.

funda med., τοῦτο (der Pfeil) δυεῖν κώλων (habenarum) ἀνίΣων ὑπαρχάντων τῆς Σφενδόνης εἰς τὸ μέΣον ἐνηγκυλίξετο (mit einem Riemen befestigt) τῶν κώλων εὐλύτως, die funda media ist also ein (vertiefter) Raum in der Mitte der funda, zwischen den beiden Schwungriemen; dass diese Bedeutung (anders 38.29.6: triplex scutale) das an u. St. unsichere scutalia habe, zeigt der Zusammenhang, dass es 2 waren, der Zusatz imparia.

nisu, Verg. Aen. 3, 37: maiore hostilia nisu aggredior, Sil. It. 15, 756; maiore als sonst bei der Schleuder.

librat. n. spiculum. excuss., herausgeschnellt; der längere Schwungriemen wurde um den Zeigefinger gewickelt, der kürzere mit dem Daumen an diesen angedrückt u., wenn die Schleuder in Schwung gesetzt war, losgelassen. Dieses geschah jedoch auch bei der gewöhnlichen Schleuder, die neue Erfindung betraf nur das Abschleudern von Pfeilen. vgl. Pol.: λοιπὸν ἐν μὲν τῇ περιαγωγῇ τεταμένων τούτων (den Schleuderriemen) ἔμενεν, ὅτε δὲ παραλυθείη θάτερον τῶν ρώλων ρατὰ τὴν ἄφεΣιν, ἐρπίπτον ἐ̂ τῆς ἀγρύλης ραθαπερεὶ μολυβδὶς ἐ̂ τῆς Σφενδόνης ἐφέρετο.

emicabat, wie micare erst seit L. in Prosa.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: