previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[7] alio c., dem Streit über einen anderen Gegenstand, die Boeotarchenwahl.

comit. praet., nach röm. Ausdruck, 10, 22, 8; 4, 13, 5.

victa p., die welche ihren Candidaten, einen Anhänger der Römer, nicht hatten durchbringen können, finden in ihrer Niederlage ein Unrecht, das sie glauben rächen zu müssen.

coacta m., § 8: concilium, hier eine ungesetzliche nicht von der zuständigen Behörde berufene Versammlung, s. 39.15.11; 2.35.4.

urb. recip., 26, 25, 12, kann, da exules folgt, nicht bedeuten, dass die Böotarchen als solche nicht aufgenommen werden, Versammlungen halten, sondern, dass sie verbannt sein sollen. Ueber die Böotarchen s. 33.27.8; Schoemann Griech. Alt. 2, 73.

mutat. an., der Bürger, besonders wol derer, welche in der Versammlung § 7 gestimmt hatten.

duodoc., die Häupter der § 6 bezeichneten Partei.

privati, da es nur den Böotarchen zukam.

coet. et conc., 2, 28, 1; 3.

nov.

praet., der § 7 gewählte.

decreto, auf seinen Antrag wird es beschlossen, § 8 decretum faciunt; 32, 22, 4; schon verbannt, werden sie noch zum Tode verurtheilt, Cic. Lig. 4, 11.

Laris., nachdem das vor der schon c. 38, 2 berichteten Ankunft der Verbannten Geschehene nachgeholt ist, schreitet die Erzählung weiter fort.

caus.

societ., s. 40.16.3; 24.6.1: vinculum cum Romanis societatis; 2, 5, 2.

ex cont. ort. c., Angabe der Verbannten, wie c. 38, 5; der Satz ist von einem aus contulerant zu entnehmenden dixerant abhängig, vgl. 38.22.4; 1.19.2: quippe efferari etc.

cont.

cert. die § 7 gebrauchten Worte in umgekehrter Ordnung; doch bezieht sich an u. St. contentio, da es mit dem Vorhergeh. in Verbindung steht, auf den Streit über das Bündniss, der zu einem Parteikampfe wurde, in Folge dessen sie verbannt sind, s. [p. 131] 39, 39, 1; 2; ib. 40, 1; vgl. 1.7.2.

tamen deutet an, dass man Gesandte beider Parteien nicht erwartet habe.

accusat. scheint erklärend zu exules hinzugefügt zu sein c. 63, 12; 3, 1, 3. Nach Pol. 27.1, ist Ismenias Abgesandter des Neon, c. 38, 5, und in Chalcis.


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: