previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


27. apparebat omnibus] da die Hdschr. inomnibus hat, so vermutet Wfsb.: apparebat id omnibus.

in mullitudine] ‘bei der Menge’, nämlich wenn sie in Sold genommen würde. multitudine ist wahrscheinlich absichtlich nach 26.13.14 wiederholt, um mit Sarkasmus anzudeuten, dafs allerdings die Menge, jedoch nicht in der von dem Könige vorgegebenen Beziehung ihn schrecke. Da die Hdschr. multitudinem hat, so läfst sich nicht sicher erkennen, in welcher Form die Pointe ausgedrückt war; Gryn. schreibt multitudinis, Htz. nach HAKoch mercedem unter Streichung von multitudinem. Wfsb. vermutet nach Mgs. Vorgang, dafs L. multitudinis eum (oder regem) geschrieben habe, und in der That vermifst man das Subj. eum (daher Mg. auch timeri zu verbessern geneigt ist); Hartel: mercedum eum multitudinem timere.

nec quicquam aliud] ist hier nicht adverbial (s. 31.24.3), sondern Objekt von timere, um [p. 120] jedes andere Motiv der Furcht auszuschliefsen.

suadere consulenti . .] als er die einzelnen im Kriegsrate um ihre Meinung fragte, wagte niemand einen Rat zu geben (suadere abs., wie 2.2.9 u. a.), da er eine von der des Königs abweichende Ansicht hätte aussprechen müssen; und dafs die Räte in dieser Hinsicht vorsichtig waren, geht aus 42.62.3 hervor, wo es unter weit weniger mifslichen Verhältnissen (s. daselbst § 8) heifst: consilium habenti regi . . ausi sunt quidam amicorum consilium dare. Mg. und Htz. schreiben non consulenti, wodurch das non audere allerdings einfacher erklärt wird.

uti] ‘brauche’, = könne Gebrauch machen . .

non tenere] ‘wolle nicht aufhalten’, wie nihil moror, z. B. 1, 53, 10; vgl. Verg. Aen. 4, 380: neque te teneo; dagegen § 5 = ‘zurückhalten’.

[2] fremitus fuit indignantium] s. zu 24.31.2.

ipsis] ‘auch nur’.

adversus id] wie 22.40.1 u. a.; = ‘demgegenüber’.

[3] misceri ambages] unbestimmte, ausweichende Erklärungen in die Antwort eingemischt, d. h. in der Antwort vorgebracht wurden; vgl. zu 2.19.5.

retro ad Histrum] s. zu 26.2.

redierunt] nach retro; s. zu 1.47.5.

Threciam, qua . .] sie gehen also östlich wieder durch Mädien, aber vielleicht auf einem anderen Wege zurück, als auf dem sie gekommen waren.

[4] quieto sedente . .] s. 13.1; vgl. zu 3.3.

saltum . . traducta] wie 9.39.1: traducti silvam Ciminiam exercitus u. a.; da aber in Thessaliam hinzugefügt ist, scheint es notwendig zu sein, mit Gruter per Perrhaebiae saltum zu schreiben. Es ist der Pafs über Petra gemeint; s. zu 35.10.

[5] ipsas . .] im Gegensatze zu agros; etwas verschieden und mehr steigernd wäre etiam.

excindere] von Sachen und Personen gebraucht; vgl. 28.44.2; zu Tac. Ann. 2, 25.

[6] de se] an sich und an ihre eigene Rettung, nicht an die Unterstützung anderer (quoque) oder den Sieg denken; vgl. Caes. BC. 1, 5: de sua salute . . cogitare coguntur.

cogitandum fuisset] statt c. fuit; s. 5.53.3; 38.46.6; ebenso oft in der Abhängigkeit; s. zu 28.24.2.

potuissent] ähnlich dem fuisset; s. zu 6.3.

ex [p. 121] adverso] darnach fehlt etwa: essent. tam opportuna re omissa Perseus Romanorum animos confirmavit, Macedonum . . (so in der Hauptsache von Crev. ergänzt).

[8] eadem avaritia] geht auf 26.2 zurück; doch ist an u. St. weder von dem Aufgeben des Bündnisses die Rede, noch ist bemerkt, dafs das Erzählte vor dem Abzug der Gallier erfolgt sei.

sibi alienavit] s. 30.14.10.

signare] n. die Behälter, in denen das zugezählte Geld (numerasset) fortgeschafft werden sollte.

passus est] da inde hier nichtdarauf’ (s. zu 21.50.9), sonderndavonbedeutet, so ist est zu passus hinzugesetzt.

[9] Pantauchum] der bei Gentius geblieben war; s. 23.4.

praesentia] s. zu 25.11.

[10] ventum esset] über den Wechsel von Aktiv und Passiv s. 43.2 und zu 1.4.3.

nuntios ab se] wie legati ab aliquo; s. zu 19.6.

[11] Perpennam . . Petilium] s. 32.2; App. Illyr. 9: πρέσβεις Ῥωμαίων πρὸς αὐτὸν ἐλθόντας ἔδησενΓένθιος), αἰτιώμενος οὐ πρέσβεις, ἀλλὰ κατασκόπους ἐλθεῖν.

[12] contraxisse . . necessitatem] s. zu 45.5.1.

necessitatem . . ad bellandum] nämlich durch die Verletzung des Gesandtschaftsrechtes; s. 4.17.4; zum Ausdruck s. Cic. de off. 1, 17: necessitates propositae sunt ad eas res parandas; vgl. 43.22.2 und zu 21.25.10.

ad bellandum utique] dafs erin jedem Fallmit den R. Krieg führen müsse; s. 14.8; Mg. vermutet: necessitatis satis ratus (ebenso Harant) ac bellaturum; App. Mac. 18 sagt: ὧν Περσεὺς αἰσθόμενος οὐκέτι τὰ λοιπὰ τῶν χρημάτων ἔπεμπεν ὡς ἤδη καὶ δι᾽ αὐτὸν Ῥωμαίοις πεπολεμωμένον.

portabat] in Bezug auf § 9: portantibus: der, welcher die Leitung des Transports besorgte; Drak. wollte revocandos und portabant (dies nach JGr.) lesen; vgl. 28.5.

misit] s. 23.4.

nihil aliud agens . .] s. zu 4.26.12; dagegen auch oft ohne agere; s. zu § 1; vgl. 7.17.13: nihil aliud quam ut differrent comitia; zum Gedanken vgl. zu 26.12.

[13] ignotis . .] ‘während unbekannt blieb’; vgl. 42.14.1; geht [p. 122] auf 24.7 zurück.

actum] nach acta ist nicht beabsichtigt.

certiorem fecit] nämlich dafs dies geschehen sei; nach 20.7 müfste Eumenes schon abgesegelt sein.


Unternehmungen der Macedonier zur See. Beschlüsse der Rhodier. Polyb. 29, 4 f.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (38 total)
  • Commentary references from this page (38):
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 14.10
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 62
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 5.1
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 13, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 14, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 20, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 31
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 24.2
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 44.2
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 22
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 19.5
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 2.9
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 40
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 17.4
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 26.12
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 53.3
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 13.14
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 19, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 47.5
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 4.3
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 25
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 50
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 17
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 46
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: