previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


39. at hercule . .] die Form der Periode und die Beweisführung ist wie 38.59.1. at . . habuissemus enthält eine den Gegnern abgedrungene, dagegen castra . . omnia eine von dem Redenden ihnen ironisch, da von allem das Gegenteil stattfindet, in den Mund gelegte Einräumung, durch welche das in aciem . . habuissemus Zugestandene als nicht entscheidend und unbedeutend dargestellt werden soll. an . . pugnaremus ist die Widerlegung des neuen Einwurfes: castra . ., = ‘oder würden wir vielmehr gar nichts . .?’ (d. h. die Behauptung castra . . omnia ist falsch, denn (oder sondern) wir würden gar nichts . .); vgl. 5.6.7; der Beweis selbst kommt nach dem bereits 38.7 Gesagten zu spät.

inconditam . .] inconditam ist der allgemeinere Begriff: ‘ungeordnet’ (s. 24.24.2), inordinatam der specielle: ‘nicht in Reih und Glied gestellt’, d. h. nicht nach Manipeln geordnet; vgl. zu 12.3.

castra munita . .] castra ist scharf zu betonen und enthält den Gegensatz zu dem Gedanken: aciem . . habuissemus, wie auch sonst bisweilen sed, was Mg. vor castra einfügt, nach quidem hinzuzudenken ist; vgl. 8.12.8; zu 36.19.10: equitatus ipsum quidem regem . . adsecutus non est; magnam partem agminis . . oppresserunt; Va. vermutet: habuissemus; habuissemus castra . .

provisam aquationem . .] vgl. 35.28.6.

nihil nostri] ‘nichts, was uns gehört’, wie nihil reliqui u. a. gesagt; s. zu 22.40.8.

habentes] dazu fehlt das Praedikat; möglich, dafs nach pugnaremus ein mit -emus endigender Satz ausgefallen ist, wahrscheinlicher, dafs L. ohne Rücksicht auf den Anfang der Periode die Rede so fortgesetzt hat, als ob er nicht habuissemus, sondern ein anderes Verbum vorher gebraucht hätte; s. zu 28.31.1. Mg. streicht habentes; Va. nimmt eine Transposition aus § 5 vor und schreibt: . . pugnaremus, sine ulla sede dimicassemus, ut quo victores nos reciperemus? maiores . .

[2] ad omnis casus] ‘für’, eig. ‘bei allen . .’; so drückt ad oft eine Beziehung zu einem einzelnen Begriff oder zur Handlung aus; s. zu 1.7.7 u. 24, 30, 5; häufig mit Adj. verbunden; s. zu 12.4.

ducebant esse] s. zu 34.2.3.

quo . . receptum haberent] oft vom Heere gesagt; s. zu 2.58.3. [p. 153]

[3] quod . . haberetur] das Motiv der maiores; quia . . erat ist eine von dem Redenden selbst gegebene Umschreibung.

acie] kann zu pugnando und zu vicisset genommen werden (s. zu 5.41.4) und ist neben pugnando wohl nur hinzugefügt, um den Gegensatz zu castris zu steigern.

[4] intra . . conpulsi] vgl. zu 3.4.8.

tempore suo] s. zu 42.43.3.

momento post] = brevi post; sonst gebraucht L. gewöhnlich nur momento (auch mit dem Zusatz eines Gen., wie horae oder temporis); s. zu 21.14.3.

[5] patria . .] zum Gedanken vgl. Pol. 6.41.9.

[6] ut quo . .] das Fragewort ist in den Absichtssatz aufgenommen; s. 4.49.5; 40.13.4; Cic. p. Font. 22; Tac. Ann. 14, 43; die Frage selbst ist negativ zu beant worten; da die Rede des Aemilius symmetrisch gebaut ist, so vermifst man hier ein zweites Glied, entsprechend § 2 und 3; MMüller vermutet daher höchst probabel den Ausfall eines Satzgliedes, wie . . reciperemus, quo victi perfugeremus (ebenso Harant, doch ohne wiederholtes quo); einfacher HJM: quo victi, quo victores nos reciperemus.

difficultatibus] ist das die Thätigkeit Erschwerende; impedimentis das dieselbe Hemmende.

pugnae] konnte gesagt werden, weil his alles Vorhergehende zusammenfafst, wenn auch das § 1—6 Gesagte nur mittelbar Einflufs auf die Schlacht hatte.

illud] ‘Folgendes’; s. 33.5.

in ultimam Macedoniam] da die Hdschr. ultima hat, so vermutet Wfsb., dafs L. ultima Macedoniae geschrieben habe; s. 36.10.

exhauriendum . .] s. 21.30.9 u. a.

[7] certum habeo] s. zu 38.5.

procul] weil der König früher angelangt war und einen Vorsprung hatte; s. 38.9.

cum . . abessemus, . . cum . . sumus] über den hier durch die Verschiedenheit der Verhältnisse bedingten Wechsel des Modus s. zu 30.44; 10; vgl. Cic. de l. agr. 2, 64; p. Sulla 49; Tusc. 2. 59.

[8] oppugnare] es war nur ein Scheinangriff (s. 35.18) und ist hier [p. 154] nur herbeigezogen, um in einem Schlusse a minore ad maius das letztere mehr in das Licht zu stellen.

adoriamur] der Fall, dafs Perseus den Versuch machen werde sich zu entfernen, wird, dem § 7 Gesagten entgegen, als möglich hingestellt in Rücksicht auf die Befürchtung der Gegner; auf die Wirklichkeit kann, da Perseus kampfbereit gegenübersteht, adoriamur nicht bezogen werden. Das Praesens ist durch optatius est veranlafst, statt: si abirent . . adoriremur; vgl. 39.37.3.

dilatae] geht auf 38.3 zurück.

hodiernum] vgl. 40.2.

[9] ipsi] ist wegen des Gegensatzes zu den anders Denkenden vorangestellt; vgl. zu 39.16.12.

Elpeum] die Handschrift hat hier Elpeium; s. zu 8.5.

deiectis . . praesidiis] vgl. 35.11.

novom . .] nur zum Angriff, nicht überhaupt.

absistam] absolut, wie 22.18.6; 36.45.3.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (35 total)
  • Commentary references from this page (35):
    • Polybius, Histories, 6.41
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 44
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 43
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 4.8
    • Livy, The History of Rome, Book 12, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 31.1
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 58.3
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 18
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 40
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 49.5
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 41.4
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 6.7
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 18
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 28.6
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 7.7
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 13.4
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 2.3
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 30
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 19
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 45
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 59
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 37
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: