previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[4] conmenta] vgl. 1.19.5.

verbis] wenn sie nur besprochen werden, wie oft verbo und re einander entgegenstehen; vgl. 45.13.13.

experiendo] ‘wenn man sie erprobt, in Anwendung bringt’; s. [p. 158] 3, 19, 12; 9, 5, 11; 45, 32, 7.

cum . . oportet] chiastische Ausführung von verbis . . experiendo.

edisseri] vgl. 27.7.4; 34.52.3.

effectu] s. zu 21.7.6.

itatum..] gewöhnlich wird mit Gryn. gelesen: ita tum elephanti in acie nomen tantum sine usu fuerunt (dafür Harant: elephantomachae nomen . .; elephantomachae = Soldaten, die gegen die Elefanten zu kämpfen beauftragt waren), wodurch, da § 3 und 5 das Gegenteil angedeutet ist, dem L. eine Verkehrtheit aufgebürdet wird, die er nicht verschuldet hat. Die Stelle ist in der Hdschr. verdorben (elepanto || macenomen sine tantousu . .) und, da mit elepanto eine Zeile schliefst, vielleicht lückenhaft; Wfsb. meint, dafs in der hdschr. Lesart liege: elephantos (oder elephantorum . . .) Macedonum sine ullo usu fuerunt, und dafs in der Lücke wohl die Vorkehrungen erwähnt worden seien, welche Perseus getroffen hatte, um die Elefanten unschädlich zu machen, nach Zon. 9, 22: πρὸς τοὺς ἐλέφαντας τῶν Ῥωμαίων φάλαγγα ὁπλιτῶν ἠσκήκει, ὀξέσιν ἥλοις τὰς ἀσπίδας καὶ τὰ κράνη σιδηρώσας αὐτῶν. ὅπως δὲ μήτε τοῖς ἵπποις φοβεροὶ εἶεν, εἴδωλα ἐλεφάντων σκευάσας, . . πρὸς ἐκεῖνα προσῆγεν αὐτοὺς συνεχῶς, μέχρις οὗ καὶ ἐθάρσησαν; vgl. Polyaen. 4, 21 (20). Dafs diese Vorkehrungen auch Polybios erwähnt hatte, zeigt P. 29, 12, eine Stelle, welche vor 29.6 gehört, die L. im Vorhergehenden übersetzt hat: πολλὰ τῶν ἐπινοημάτων κατὰ μὲν τὸν λόγον φαίνεται πιθανὰ καὶ δυνατά, παραγενόμενα δὲ εἰς τὴν χρείαν, καθάπερ τὰ κίβδηλα (adulterina) τῶν νομισμάτων εἰς τὸ πῦρ, οὐκέτι ποιεῖ τὸ ἀκολουθοῦν ταῖς πρώταις ἐπινοίαις; vgl. Pol. 33.9.3. Wie diesen Gedanken, so hatte L. wohl auch die Veranstaltungen selbst erwähnt, doch läfst sich nicht erkennen, welche Wendung er gebraucht hat, vielleicht elephantos (oder elephantorum impetum) sustinere non poterant . . et conmenta Macedonum sine ullo usu fuerunt (tanto kann nicht richtig sein), oder conmenta Macedonum nomen tantum sine usu fuerunt, wie Grynaeus die letzten Worte hergestellt hat.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: