previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


16. Aelio . . Iunio] zwei Plebejer, wie 42.9.8.

referentibus] s. zu 26.28.3.

duas provincias . .] s. 44.17.10; vgl. 32.28.11; 35.20.9; 40.44.2; 43.2.1; zu 42.28.6; Marq. 1, 101.

fieri . . obtinere] abhängig von censuere; s. zu 12.13.

[2] in statum . . formandas] ‘umzugestalten’, d. h. es soll statt der Monarchie die republikanische Verfassung eingeführt werden; vgl. 34.51.4: in aliquam formam . . redigendae; zum Ausdruck s. 3.36.1.

[3] Pisae] sonst Ligures oder Pisae et Ligures (s. 38.35.8; 41.14.8); weil Pisae der Hauptpunkt war; s. 34.56.1 f.; 39, 32, 1 u. a.

Gallia] s. 43.1.4.

binis] aufser [p. 37] legionibus fehlt die Zahl der Fufstruppen, wahrscheinlich quinum milium et ducenorum; s. 42.31.2: quina milia et duceni pedites ex vetere instituto; vgl. 40.1.5. 18, 5. 36, 8; 41, 9, 1; 43, 12, 5; 44, 21, 10; selten sind es nur 5000; s. 39.38.11.

quadringenorum] die Zahl der Reiter ist mit wenigen Ausnahmen (s. zu 22.36.3; 23.34.13; 40.36.8) nur 300; vgl. Huschke, Serv. Tull. 67; vielleicht gehört daher die hier angegebene Zahl zu dem gleichfalls ausgefallenen Kontingente der Bundesgenossen.

sortes] s. 12.13.

Iuventi] er ist im J. 584/170 noch Volkstribun (s. 43.8.2), jetzt schon Prätor, also nicht Ädil gewesen; vgl. Nipperdey, Leg. ann. 42 f.

[4] Sardinia . .] wie 12.13; 39.38.3. 41, 5; 40, 43, 2 wird der Prätor für Sardinien mit einem anderen Geschäfte beauftragt; die Provinz wird unterdes von dem früheren Statthalter verwaltet, der jetzt das dritte Jahr dort bleibt; s. 12.13; 44.17.10.

ad res capitalis quaerendas] ‘um Kriminalverbrechen zu untersuchen’; der Ausdruck ist so allgemein, dafs man nicht sieht, ob die Untersuchungen aufserhalb Roms (s. 40.43.2), oder in der Stadt (s. 39.38.3. 41, 5) gehalten werden sollen. Betraf die Untersuchung einen römischen Bürger, so wurde dieselbe regelmäfsig durch einen Ankläger veranlafst (s. 37.4), nicht durch den das Gericht leitenden Prätor, und führte zu einem Volksgerichte; wenn dieses nicht selbst entscheiden wollte, so übertrug es die Leitung des Prozesses Kommissaren; s. 4.51.2; hier hätte der Senat einen vom Volke gewählten Magistrat mit diesem Geschäfte beauftragt; vgl. 39.14.6. 38, 3; 40, 37, 4; der Prätor hätte dann dieselbe Stellung gehabt, wie später in den Quaestiones perpetuae; s. Rudorff 1, 247.

[5] deum Penatium] die Hausgötter derrömischen Gemeinde; s. Mms. RG. 15, 113; verschieden sind die in Lavinium verehrten; s. zu 1.1.11; über den Tempel, der hier zuerst erwähnt wird, s. Jordan, Eph. ep. 1, 237.

in oppido Minervio] so hat die Hdschr. und wegen portae et muri ist an eine Stadt zu denken; wahrscheinlich ist das alte Scylacium in Kalabrien gemeint, wo später (im J. 631/123) eine Kolonie unter dem Namen Minervium (s. Vell. Pat. 1, 15, 4) oder Minervia gegründet wurde; schwerlich ist es gerechtfertigt, weil Iul. Obseq. 11 (70): Romae aliquot loca sacra profanaque de caelo tacta sagt, bei L. in oppido Minervium zu ändern und oppido, wie 42.36.1: in oppidum, von Rom, Minervium von einem Tempel zu verstehen, wie 1.48.6: Dianium; Varro L. L. 5, 47: Ceroliensis quarticeps circa Minervium; auch würde durch diese Änderung eine völlige Übereinstimmung der Angabe bei L. und Obseq. nicht erreicht, da dieser bei aliquot mehrere Punkte vorauszusetzen scheint.

Anagniae] s. zu 43.13.3.

Lanuvi . .] Obseq.: [p. 38] Lanuvii fax ardens in caelo visa.

Calatiae] s. 42.20.5.

in publico agro] Calatia war eine Stadt Kampaniens; dieses aber war nach 26.16.8. 33, 13 ager publicus geworden und nach 27.3.1 (vgl. 42.19.1) an römische Bürger verpachtet; ein solcher Pächter scheint Valerius gewesen zu sein und auf dem gepachteten Grundstücke gewohnt zu haben; übrigens steht publico ungewöhnlich vor agro. Über die Sühnung s. 43.13.6.

[6] decemviri] da L. diese sonst immer richtig bezeichnet, so ist nicht zu glauben, dafs er sie hier irrtümlich xuuiri, wie die Hdschr. hat, genannt habe.

capris] s. 25.12.13: decemviri sacrum Graeco ritu facerent . . Apollini . . capris duabus albis; vgl. Marq. 3, 369.

lustrata] s. zu 42.20.3.

[7] item] weil es ebenfalls eine Supplikation ist, obgleich sie nach einem Senatsbeschlusse und aus anderen Gründen (zum Dank), nicht zur Sühne erfolgt.

quod . . pertineret] s. 6.42.13: honoris deorum immortalium causa.

perduelles] wie 25.12.10; 29.27.3; 36.2.3; 42.20.4 u. a.; ist altertümlich und begegnet in solennen Formeln.

Perseus et Gentius] vgl. Obsequens: rex Illyrici Gentius et Macedoniae Perses devicti.

[8] quanta . .] die Gelobung ist 36.2.4 berichtet, die Vollziehung des Gelübdes übergangen; sie müfste 569/185 erfolgt sein; s. 39.23.1.

pulvinaria] s. 2.8.

Cassius . .] die beiden Prätoren in der Stadt erhalten nur den Auftrag, die Ausführung des Beschlusses zu überwachen; s. 22.9.11; die Darbringung der Opfer erfolgt durch die Priester; vgl. Lange 1, 658.


Bestimmungen des Senats über Macedonien und Illyrien. Spartian. Hadrian. 5.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (41 total)
  • Commentary references from this page (41):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 14.8
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 19
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 20
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 28
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 31
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 36
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 36.1
    • Livy, The History of Rome, Book 12, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 34
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 13
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 8
    • Livy, The History of Rome, Book 44, 17
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 8
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 36
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 51.2
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 16.8
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 28.3
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 3.1
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 20.9
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 1.11
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 48.6
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 42.13
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 27.3
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 28.11
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 1.5
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 36.8
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 43.2
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 44.2
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 51.4
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 56.1
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 35
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 23
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 38
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: