previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


[8] Lebadiae] an der Westgrenze von Böotien.

Iovis Trophonii] Throphonios, nach der Sage König von Orchomenos, wurde als eine besondere Gestalt des Ζεὺς χθόνιος in dem Tempel bei Lebadia verehrt, in dem die Statue des Gottes von Praxiteles stand. An dem Tempelhaine flofs der Bach Ἕρκυνα vorbei, in dessen Wasser die das Orakel Befragenden baden mufsten; das Orakel selbst war schon zu Krösus' Zeit berühmt; s. Herodot 1, 46.

os specus . .] auf dem Berge, an dem der Tempel stand, war das Orakel, eine künstlich angelegte und ausgemauerte, nach unten sich verengende Höhle, in welche die das Orakel Befragenden nach vielfachen Reinigungen hinabgelassen, dann betäubt wieder heraufgezogen wurden und nach dem, was sie gesehen und erfahren hatten, von den Priestern die Deutung der ihnen zu teil gewordenen Offenbarung erhielten; s. Paus. 1.34.2; 4, 32, 5; 9, 39, 3 f.; Preller GM. 2, 501; Bursian 1, 206 f.

deos] Trophonios und Hercyna; ist hier von sciscitatum abhängig, welches sonst absolut gebraucht wird, wenn vom Befragen eines Orakels die Rede ist; s. 1.56.10; 22.57.5; vgl. Cic. de div. 1, 76.

Hercynnaeque] die Nymphe der oben erwähnten, an der westlichen von den Höhen, welche den Thalkessel von Lebadia bilden, entspringenden Quelle wurde mit Trophonios vereint in einer Grotte über dem Quell verehrt. Über die Namensform vgl. Plin. 31, 15.

Chalcidem] er hat [p. 71] sich durch Böotien zuerst nach Euboea begeben.

ad spectaculum] ‘zum Anschauen’; s. 7.4; vgl. 35.49.11: nihil aliud quam Aulide atque Euripo spetatis; 35, 51, 1.

Euripi] s. 28.6.10; 31.22.8.

tantae insulae] s. 21.30.5.

ponte continenti iunctae] die seit Ol. 92, 3 bestehende Brücke wird hier als noch vorhanden vorausgesetzt; s. zu 35.50.8.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: