previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


26. [3] Hispaniae] vgl. 32.28.2.

consules..] s. 32.8.6; die Relatio des Prätors (s. 21.9) erfolgt nicht.

ab se] s. 19.2.

quas videretur] s. 31.3.2.

[4] iique] die Prätoren.

[5] quinto..finitum] der Krieg brach fünf Jahre nach der Zeit, wo er zugleich mit dem punischen beendigt worden, wieder aus. Liv. hat dies früher nicht bemerkt, überhaupt nicht, dafs der Krieg in Spanien geruht hat, vielmehr durch die Triumphe 31, 20, 6 und 32.7.4, wenn diese auch besonders wegen der 29.2.5 geschilderten Schlacht verliehen worden sind, ferner durch den 31.49.7 und 33.27.7 erwähnten selbst angedeutet, dafs der Kampf immer fortgedauert hat. An u. St. hat sich also Liv. nicht genau ausgdrückt, wenn er nur hat sagen wollen, dafs jene Kriege, obgleich die Feldherren triumphierten, nur unbedeutend gewesen seien, und konsularische Heere (es war nur 21.17.2 ein solches nach Spanien geschickt worden) nicht erfordert hätten.

[6] suo nomine] s. 31.28.2; dasselbe ist schon 29.1.24 angedeutet; vgl. 28.32.9; daher auch vorher prope novum, = fast als ob man in Spanien noch keinen Krieg geführt habe.

ierant] näml. Hispani. Der ganze Gedanke scheint nur den Übergang zu der Sühnung der Prodigien zu vermitteln, welche bei dem Anfange eines Krieges immer bedeutender erscheint.

ut adsolet] s. 1.28.2.

[8] Feroniae] s. 26.11.8 ff.

Capenati] s. 27.4.15; vgl. 5.12.5: in Capenate agro.

ad Monetae] s. [p. 47] zu 45.15.10; zu ad vgl. 24.5.

duarum hastarum] wahrscheinlich ist das Prodigium wie 21.62.4 zu nehmen; s. Preller RM. 247. 300.

[9] Esquilina porta] über diesen Abl. und die folgenden s. 28.3; 3.51.10: porta Collina intravere; 26, 10, 1; 31, 42, 8.

frequentissima parte..] die Subura.

Cermalo] es ist die nach dem Capitolinus zu liegende Abdachung des Palatinus; der Wolf wendet sich also links über die nova via (s. 1.41.4; 5.32.6) nach dem Cirkusthale zu.

prope intactus] vgl. 10.27.8.

maioribus hostiis] gewöhnlich im Gegensatze zu lactentes, doch können es auch gröfsere Opfertiere, Rinder, victimae, sein.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (25 total)
  • Commentary references from this page (25):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 27.8
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 15.10
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 51.10
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 32.9
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 12.5
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 32.6
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 11.8
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 4.15
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 28
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 49
    • Livy, The History of Rome, Book 19, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 28.2
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 41.4
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 1.24
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 2.5
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 28.2
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 7.4
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 8.6
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 27.7
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 17
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 62
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 9
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: