previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


11. [1-3] Samum, die Stadt, c. 10, 11.

incert., 27.37.5; 31.41.2.

instr. parat., s. 24.40.5, wird durch das folg. remig.

missum, da die Matrosen noch nicht auf den Schiffen sind, auf die übrige Zurüstung beschränkt, 33, 48, 2. remig., wie § 4; c. 10, 9 u. a. remige, collectiv, vgl. 21.21.4. ad Sip. eine Glosse, da Magnesia am Maeander gemeint ist; nicht ein Irrthum Ls', wegen c. 10, 12. detegi st. d. hs. tegi, da das Gegentheil von reficit § 12 bezeichnet wird.

[4-6] non t. ap.: nicht sowol mit Zurüstungen, da diese schon gemacht sind; vor apparatu noch in zuzusetzen ist wol nicht nöthig, s. 28.6.1: id tempus occultis

colloquiis absumptum; 32.19.13.

conspici überhaupt, nicht allein von Pausistratus, dem er, wenn dieser zu Panhormus bei Ephesus gestanden hätte, unmöglich hätte verborgen bleiben können.

septuag. n., s. c. 17, 2; 36, 43, 8.

Pygela, s. zu c. 10, 6.

tenuit, 31, [p. 176] 45, 10.

prox. Sam. etc., der Ausdruck würde weniger passend sein, wenn von einem Orte an der Küste bei Ephesus die Rede wäre, und ist wol wie c. 12, 11 zu verstchen.

Palinur., der Name, aus Vergil bekannt, findet sich auch in Cyrene, Strabo 17, 3, 22 p. 838, aber sonst nicht in der Gegend, von der an u. St. die Rede ist; vgl. App.: Νίκανδρονσὺν ὀλίγοις ἐς τὴν Σάμον περιέπεμπε κατὰ τὴν γῆν ὄπισθεν τοῦ Παυσιμάχου (so heisst bei ihm unrichtig der Anführer der Rhodier) θορυβοποιεῖν.

Panh. ad terg., s. 35.27.8; ad

ducere, wie ad hostes ducere, ire, 37, 37, 5; wir: gegen den Feind im R.

ipse int. stellt die Thätigkeit der Hauptperson der inzwischen erfolgenden Ausführung ihrer Anordnungen gegenüber, vgl. 5.19.4; 36.10.10.

fauc. p., der enge Eingang des H., § 10; c. 13, 8; 24, 33, 2.

Panh. pet., App.: ἐκ μέσων νυκτῶν αὐτὸς ἐπέπλει καὶ περὶ τὴν ἑωθινὴν φυλακὴν ἐπέπιπτεν ἔτι κοιμωμένων

[7-10] vetus mil., die Eigenschaft, in Folge deren das Folg. geschieht; ut hinzuzudenken ist nicht nöthig, vgl. c. 49, 5; Hor. Od. 3, 1, 3: sacerdos; ib. 2, 4; vgl. zu Pol. c. 7, 1; ib. § 7: προκεχειρισμένοι Παυσίστρατον διὰ τὸ πρᾶξιν ἔχειν τινὰ καὶ τόλμαν.

cornib. obi., die gekrümmt vorlaufenden Ufer, welche von der Seeseite her den Hafen abschliessend bilden, natürliche Hafendämme, s. c. 28, 7; Verg. Aen. 1, 159: obiectu laterum.

telis ancip., vgl. 30.33.3: tela ancipitia; 26, 46, 1; da die Hss. meist facile ex ancipitibus haben, so ist viell. etwas ausgefallen, etwa: ex altiore loco oder ex tuto telis etc.

Nicand.

visus, 36.24.12: Damocritus, zur Sache s. App.: νομίσας καὶ τὴν γῆν προειλῆφθαι οὔχ ὑπὸ τῶν ἑωραμένων μόνον ἀλλ᾽ ὡς νυκτὶ πολὺ πλειόνων.

mil. naut., c. 29, 3.

fuga in n., 22.19.9.

vim facere, mit Gewalt durchzubrechen suchen, s. 36.16.3; 32.9.8, dagegen § 13: via facta, 22, 50, 9.

portus [p. 177] nach fauces fehlt in der Bamb. Hs., es würde nach § 6 und da sogleich ostium portus folgt, nicht vermisst worden; eben so heisst es im Folg. conscendisse, s. 22.19.10; § 8: naves conscendere.

tendit =contendit.

[12-15] moliunt., sich loszuarbeiten, fortzukommen suchen, 28, 44, 6; Cic. Verr. 5, 34, 88: ceterae naves uno in loco moliebantur.

captae, nach App. 20.

terr. flam. micant., dichterisch ausgedrückt.

contis

trullis, durch, in Pfannen (Pechpfannen) indem u. s. w. oder an den hervorragenden Stangen, doch ist die Beziehung von contis etc. zu trullis nicht bestimmt ausgedrückt, vgl. 1.35.9: furcis sustinentibus, deutlicher Polyb.: πυρφόρος, ἐχρήσατο Παυσίστρατοςἦν κημός (trulla). ἐξ ἑκατέρου δὲ τοῦ μέρους τῆς πρώρρας ἄγκυλαι δύο παρέκειντο παρὰ τὴν ἐντὸς ἐπιφάνειαν τῶν τοίχων, εἰς ἃς ἐνηρμόζοντο κοντοὶ προτείνοντες τοῖς κέρασιν εἰς θάλασσαν. ἐπὶ δὲ τὸ τούτων ἄκρον κημὸς ἁλύσει σιδηρᾷ προσήρτητο πλήρης πυρός.

concept., angefacht, lodernd.

Erythr., c. 8, 5, der Anschluss der Stadt an Rom ist eben so wenig gemeldet, als der von Cos § 13; Mitylene c. 12, 5; Cyme und den anderen § 15; c. 16, 2; 22, 2 u. a. erwähnten Städten und Inseln, s. c. 8, 6.

praesid. kann nicht sein: zur Bedeckung sondern zur Unterstützung, um mit denselben zu operiren, daher der Gegensatz fugientibus: statt dessen kamen sie nur um an ihrer Flucht Theil zu nehmen.

Cyme etc., App. c. 25: ἐπὶ τῇδε τῇ νίκῃ Φώκαια καὶ Σάμος καὶ Κύμη πρὸς Ἀντίοχον μετετίθεντο.


Weitere Unternehmungen zur See; Appian. 25; Polyb. 21, 7f.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (15 total)
  • Commentary references from this page (15):
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 33.3
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 40
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 6.1
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 19
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 19.4
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 37.5
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 41
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 27.8
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 35.9
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 19.13
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 9.8
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 21
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 24
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: