previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


29. —2. ad urb., weil der Geraesticus portus nach c. 27, 9 weiter entfernt war, c. 28, 9: ante urbem.

ignaris omn. ist schwerlich passiv zu nehmen, sondern: da alle nichts wussten, das Object ergiebt sich aus dem Vorhergeh. Uebrigens sind die milites nautaeq. der grösste Theil der omnes, s. 36.7.18.

egressi s.

cum nuntiat vgl. zu 24.29.1, die gewöhnliche Constr. § 7.

vinum, c. 27, 2.

medio f. d., vgl. 26.45.8: medium ferme diei erat.

ante ins., c. 28, 9: ante urbem; ib. § 5: adversus.

tubicin., die auch auf der Flotte die Signale geben. canere, 2, 64, 10.

si qui, vgl. 34.50.3; die meisten waren wol, worauf § 1 egressi

naves hinweist, in der Stadt.

tribunos, s. c. 17, 9, ist an u. St. nicht auffallend, da milites erwähnt werden, obgleich sie auch den Matrosen Befehle ertheilen sollen.

[4-7] capta urbe, dazu in zu wiederholen ist nicht nöthig.

cursu, 2.30.13.

incertis, passiv, dessen Bedeutung man nicht kannte, nicht wusste, was gerufen wurde, s. 27.37.5; vgl. Curtius 9, 35, [p. 207] 12 ff.

suas quisq., s. 1.44.1: in suis quisque centuriis; 44, 38, 11: compositi suis quisque ordinibus; 2, 7, 1.

in terra, 10.2.10.

partib. div., sie theilten sich in die Geschäfte, anders 25.30.6.

suo q. ord. wie c. 23, 9: deinceps etc.

in fr. instr., c. 13, 8.

primae, die erste Reihe, im Gegensatze zu agmen cogere, c. 23, 8.

in consp., so dass er es sah, vor seinen Augen.

Coryc., 36.43, vgl. 40.52.5: inter Ephesum Samum Chiumque.

cernerent konnte auf die Menschen bezogen werden.

[8-9] binis in ord. nav., so dass je zwei Schiffe eine Reihe bildeten, zwei neben einander; 36, 43, 13: cogebantur

prope in ordinem singulae naves ire; Xenoph. Anab. 2, 4, 26: ἡγεῖτο εἰς δύο; zur Construct. s. c. 24, 2; 38, 4; 36, 6, 2; 1, 21, 1; Cic. Q. Fr. 3, 1, 3: se ternis nummis in pedem tecum transegisse; doch ist an u. St. der voraus gesetzte Verbalbegriff, etwa euntibus od. instructis, weniger leicht zu ergänzen; die Worte bilden nur eine nähere Bestimmung zu longo agmine, s. c. 23, 8, stehen mit veniens nur mittelbar in Verbindung; vgl. c. 21, 2.

explicuit, § 6; c. 12, 10; 28, 10; 30, 10; 1, 31, 5 u. a., dagegen 30.5.3: explicaverunt; 3, 60, 10: explicatus; 32, 4, 4: implicatus; das vorhergeh. adversum ist proleptisch: so dass sie stand, wie: gegenüber.

quod vor ubi kann Pronomen sein, durch aequare etc. erklärt, 6, 7, 2 u. a.

aequare ord., ausgleichen, gleich lang bilden.

tantum n., 4.2.12.

a dextrn c.: von da aus, auf, da der linke Flügel der Feinde zu umschliessen droht.

tota cl., vgl 27.8.6: tota iuventute.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (14 total)
  • Commentary references from this page (14):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 2.10
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 5.3
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 30
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 30.13
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 2.12
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 45.8
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 37.5
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 8.6
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 44.1
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 52.5
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 50.3
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 43
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 7
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: