previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


53. [1-5] a praet., weil die Consuln bereits in die Provinzen abgegangen sind. Pol. hat die Angabe nicht; die Rede selbst ist mit einigen Abänderungen diesem entlehnt. Zunächst arbeitet der Redner den Rhodiern entgegen.

illis aud. auf das Subject in [p. 248] vocaturos vos, nicht das in mihi fore zu beziehen, vgl. c. 13, 8; statt dessen der gewöhnliche Ausdruck gewesen wäre: necessit. mihi imposituros. Der Satz nisi etc. enthält das Motiv, warum er jetzt spricht: wenn ich nicht wüsste, dass ich später doch würde reden müssen um den Rhodiern entgegenzutreten; Pol.: ἕνα δὲ τόπον ἀγωνιᾶν, τὸν κατὰ τοὺς Ῥωδίους: διὸ καὶ προῆχθαι νῦν εἰς τὸ λέγειν.

erit, es ist die folgende, sich auf das, was die Rhodier erst sagen werden, beziehende Rede, nicht eine spätere nachdem die Rhod. würden gesprochen haben, nicht futura esset.

ne quod

quidem, vgl. 2.61.5: sed ne ut ex consueta quidem; 44, 40, 2, bei Polyb. sind die Gedanken anders geordnet.

quo impetr., τῶν πόλεων ἐλευθερωθεισῶν, ὡς αὐτοὶ προκαλοῦσιν.

et a nob. ist, da kein entsprechendes et folgt, zu nehmen: auch von mir, nicht allein von Antiochus oder den Römern, s. zu c. 26, 6; 3, 18, 1.

quae liberab., die erst jetzt frei werden sollen, Pol. 22.43.2; Kuhn 2, 133 ff.

stipendiar. n. Pol. c. 19, 9: τοὺς πρότερον ἡμῖν ὑποταττομένους; auch diese werden dann frei zu werden suchen (avertent).

ipsi etc., Pol. § 8: τὴν μὲν τούτων συμβήσεται δύναμιν αὐξηθῆναι πολλαπλασίως, τὴν δὲ ἡμετέραν τρόπον τινὰ καταλυθῆναι; ib. § 10.

affectabunt, s. 1.46.2, ihr Streben, schon jetzt vorhanden, wird durch ihre Rede erst offenbar werden.

ulla p., in irgend einer Beziehung, § 9; c. 18, 5; 45, 31, 3: quos aliqua parte suspicio attigerat. Der Gedanke ist der schon § 2: sed ne

videantur ausgesprochene, nur wiederholt um ihm den folg., § 3: causam

debere bereits angedeuteten entgegen zu stellen; Polyb. hat diese Wiederholung nicht.

[6-7] haec etc., Folgerung aus den Verhältnissen der Rhodier und Uebergang zu seinen eigenen § 7 ff.

neve deutet an, dass auch die folg. Sätze von providendum est abhängen, nicht etwas enthalten, was durch die in ne v. dicipiat bezeichnete Thätigketi vermieden werden soll: dass nicht; nicht: damit nicht; das in neve liegende ne ist nach sed etiam wiederholt wie ut, s. c. 10, 6; Caes. B. C. 1, 66, 2: ne

aut ne.

inaequal., das selten gebrauchte Adverb. bezieht sich nicht auf die beiden folg. Prädicate, sondern auf das ganze Verfahren, aus dem das folg. nimium

extoll. etc. hervorgehen [p. 249] würde, Polyb. einfacher.

praeter m., das Mass nicht einhaltend, Cic. Tusc. 5, 36, 105: praeter modum iustus, wie pr. spem; morem u. a.

tulerint, als Theil dessen, was die Römer verhüten sollen. Es sind die griech. Städte, die auf der Seite des Antiochus gestanden haben und nun zur Belohnung die Freiheit erhalten sollen.

in mel. st., 38.5.6; 29.8.4.

et amici ist so eng mit socii verbunden, dass die andere Lesart aut amici nicht wol statt haben kann, s. 42.47.5.

[7-21] Zweiter Theil der Rede, das Verhältniss der pergamenischen Könige zu den Römern.

intra fin., vgl. Cic. Fam. 9, 26, 4: epulamur

intra legem et quidem aliquanto: Anderen weichen und mich hinter meine Grenze zurückziehen, vgl. Gell. 12, 13, 22: intra modum

id est non ad ipsum modum, sed retro paululum et citra modum, daher ist an u. St. der Gegensatz: in obtinendo eo n. fine iuris: streng auf der Linie des Rechts bestehen; die Construct. cedere intra

cuilibet ist der cedere alicui aliqua re nachgebildet.

in cert.

vinci, wie 25.5.4, vgl. 10.6.11 ohne in.

certam. am. vest., in dem Wettstreite um eure Freundschaft, um ihrer würdig zu sein, s. § 14; Andere lesen nostrae, wie bei Pol. c. 3, 1.

[8-10] Die Verdienste seines Vaters. primus, s. 26.24; 29.11.

extr. finem, pleonastisch, 35, 4, 1; 37, 54, 21: medium umbilicum; 38, 7, 6: cuniculum occultum u. a.

non

dumtax. = non

modo, nicht eben nur, vgl. 27.17.13; Paul. Digest. 26, 7, 12, 3: cum tutor non rebus dumtaxat, sed etiam moribus pupilli praeponatur.

terr. naval., 25.14.9: vires sanguis.

Boeot., 33.2.

intermort., eine Zeit lang (wie) todt, ohnmächtig.

[11-18] Seine eigenen Verdienste.

inexsuperab., 36.17.3.

impens. offic., Aufwand und Mühe, wie sie die pflichtmässigen Dienstleistungen fordern, mit sich bringen, [p. 250]

Antiochus et bell. in As. reihen sich als ein Glied an die beiden asyndetischen an, s. 35.16.12, vgl. 7.21.6; 24.21.3.

filiam, Laodice.

dabat

restitueb.

faciebat, der Wille war bereits da, die Anerbietungen wurden gemacht, die Ausführung war von der Theilnahme am Kriege abhängig = si gesseris

do (dabo), s. 21.34.4; 3.21.3; im dritten Satze ist nicht so wol die Hoffnung das Bedingte, als das, worauf ihm Hoffnung gemacht wird, die Vergrösserung des Reiches.

quae def., wahrscheinlich Städte und Landschaften, welche Attalus I. gehabt, aber wieder an die syrischen Könige, s. c. 56, 2, verloren hatte, vgl. auch 38.39.15.

vetustiss., etwa 22 Jahre, s. 26.24.11.

pedestr., πεζικαῖς, 35.37.8.

omnibus adfui, in der Schlacht bei Myonnesus wird er nicht erwähut, s. c. 29, vgl. c. 26, 13.

liberatus

esse voluit hat L. weiter als Polyb. im Einzelnen ausgeführt.

cum alia

alia, die einedie andere; dieses fand schon während der Belagerung statt, s. c. 18 ff.

relictis, vgl. dagegen c. 22.

posteaquam, 26.31.7.

nemo m., 9.9.16.

fratresq., c. 52, 3.

[19-22] non sum etc., ich will damit, in Bezug auf das Vorhergeh., nicht etwa sagen; ein etwas gesuchter Uebergang zu der folg. Vergleichung, welche ihn zu der Angabe seiner Wünsche und Forderungen führt, die § 23 mit quo t. igitur etc. angeknüpft wird, vgl. Pol. 21.2: καὶ γὰρ ἂν πάντων γένοιτο δεινότατον, εἰ Μασσανάσσην etc; bei L. liegt der Nachdruck auf hoc bello, im Gegensatze zu nulli

regum

non. [p. 251]

extorris, 29.29.

fidelit., 31.9.4.

opulent., 31.11.8.

Afric. reg., ausser dem Könige von Mauretanien kleine Dynasten. Pleuratus, den Polyb. erwähnt, ist übergangen, wie c. 25, 9.

[23-27] quo tandem ig., auf seine Forderung wird als auf etwas Bedeutenderes durch tandem igitur hingewiesen, Cic. de imp. Pomp. 6, 16: quo tandem igitur animo; p. Cluent. 10, 29. Die Wiederholung pater

tulimus und die dadurch bedingte von quid ergo postulas, was § 23: quo tand. etc. entspricht, hat Pol. § 5 nicht, sondern nur: τί οὖν ἐστὶν παρακαλῶ, καὶ τίνος φημὶ δεῖν ἡμᾶς τυγχάνειν παρ᾽ ὑμῶν.

dicere

volentib., vgl. 22.6.6: impulerit capessere fugam; 7, 33, 13: vinci destinaverant u. a.; utique gehört zu volentib.: da ihr es durchaus wollt.

emostis wie 38.12.4.

accol., c. 54, 22.

deducere wie 34.49.4.

[28] at enim etc., der wichtigste Einwurf der Gegner, s. § 5, wird nur kurz berührt.

ita opinor: ich räume das ein, aber nur unter der Beschränkung, wenn, vgl. Cic. Off. 3, 29, 105: certe, si; anders, wenn ita nur auf den folg. Bedingungssatz hinweist, 38, 49, 6 u. o., Pol. νὴ Δί᾽ ἀλλὰ κάλλιονεἴ γε μὴ etc.

nihil host., die, welche sich an die Römer angeschlossen [p. 252] haben, vgl. 36.35.11; wol auch noch während des Krieges, wie es von Masinissa § 21 geschehen war.

vos ist des Nachdrucks wegen nach vestra

dignius wiederholt, s. Cic. Cael. 9, 21: vobis quoque vos causam putare; Fin. 3, 2, 10.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (31 total)
  • Commentary references from this page (31):
    • Polybius, Histories, 21.2
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 6.11
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 47
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 21.3
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 21
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 61.5
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 24.11
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 31.7
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 17.13
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 16.12
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 37.8
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 46.2
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 8.4
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 49.4
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 34
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 21
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 17
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 35
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 39
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 5
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: