previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


6. —3. decuss., 33, 17, 9.

Apoll., 35.24.7.

per Ep. a. Th., wol denselben Weg wie 36.14.3, dann an Hypata vorüber, durch die Thermopylen, wie c. 5, 4, nach Amph.

tred. mil., die c. 2, 2 u. 4, 3 bezeichneten Truppen; Polyb. hatte die Zahl der Reiter grösser angegeben als die Annalisten, wie 36.14.1.

sin. Mal., 36.14.12.

venerat folgt nach veniebat und venire, wie sich ähnliche Wiederholungen bei L. auch sonst finden; doch ist an u. St., da die Hss. meist sinu Maliaco haben, viell. iam (oder nach der Bamb. Hs. iam enim) in s. M. erat zu lesen und dieses wie c. 8, 4 als Parenthese zu nehmen.

[4-5] Consul etc., wenn L. so geschrieben hat (consul findet sich nur in der Mz. Hs.), so ist die Darstellung des Pol. etwas ver- [p. 168] dunkelt, da eo andeutet, dass die Gesandten in das Lager bei Amphissa kommen, in welchem auch Publius sich befindet, während ad P. Sc. praegressum so gesagt ist, als ob sie denselben getroffen hätten, als er dem Zuge vorangieng; dagegen erscheinen nach Polyb. die Athener zuerst allein und nur bei Publius; kehren, von diesem an die Aetoler geschickt, mit den Gesandten derselben zurück und finden das röm. Lager jetzt erst bei Amphissa, in welchem sich die Aetoler zuerst an Publius, dann an den Consul wenden. Vielleicht hat L., nachdem er durch consul

eo bereits vorgegriffen und die Ankunft des Consuls gemeldet hat, durch praegressum nachträglich bemerken wollen, dass vor derselben schon die Zusammenkunft der Athen. (s. 35.32.7) mit Publius erfolgt sei.

sex ns., s. 24.14.2; 4.9.13 u. a., Polyb. ἐν ἑξήκοντα σταδίοις, also viell. septem milia; die Mz. Hs. hat ab sex milibus, s. 38.20.2.

deprec. pro, wie 42.10.10.

element., als vom Consul, § 7.

quaerens

spectab., um das Letzte zu heben, sonst würde man spectans

quaerebat erwarten.

honeste gehört zu relinquendi, die Grüude giebt Polyb. genauer an.

spectab., vgl. 28.17.3.

non Rom. s., Polyb. ἐκέλευσε παραπλησίως πειράζειν αὐτοὺς καὶ τῶν Αἰτωλῶν.

[6-7] celerit.

freq. etc., Pol. οἱ δὲ (die Athener) — πορευθέντες εἰς τὴν Ὑπάταν αὐτοὶ διελέγοντο περὶ τῆς διαλύσεως τοῖς ἄρχουσι τῶν Αἰτωλῶν (c. 3, 1: τοῖς ἀποκλήτοις.) ἑτοίμως δὲ κἀκείνων συνυπακουόντων κατεστάθησαν οἱ συμμίξοντες τοῖς Ῥωμαίοις.

etiam, ausser der Mittheilung der Athener.

multas

reliq., einfach Pol.: τίνα τρόπον κέχρηται τοῖς πιστεύσασι.

adit. cons. = quem adierant, s. c. 1, 3: iussi.

rettulit, brachte wieder vor, s. c. 1, 9; 45, 10, 7; da sonst responsum referre die gewöhuliche Bedeutung, s. c. 28, 3, hat, so vermuthet Voss adito consule

retulerunt.

icti, c. 24, 11.

referre berichten, das Object ergiebt sich aus dem Zusammenhange, nicht wie referre ad senatum, vgl. c. 7, 14. [p. 169]

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (8 total)
  • Commentary references from this page (8):
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 17.3
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 9.13
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 24.7
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 32.7
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 14
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 20
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: