previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


50. valuiss. hat sich an das nächste Subj. angeschlossen, s. 10.6.5; 22.31.5.

altercat., s. 8.33.10; 28.45.6.

perduxiss., s. c. 51, 4; 36, 23, 9; Duker verm. produxissent; die Verhandlung dauerte so lange, dass die Abstimmung nicht zu Ende geführt werden konnte, 10, 22, 8; Lange 2, 384; 452; Becker 2, 2, 417.

in ea op., vgl. 26.13.5: in qua fortuna, doch wird in selten so mit dem Subst. verbunden, s. K. 178; anders ist in spe esse 35, 12, 2 u. ä., Madvig will in tilgen.

ut in Bezug auf ea, die Ansicht, welche der Senat bei seiner Entlassung hatte, war der Art, dass es schien, er habe die Absicht gehabt (wenn es zu einem Beschlusse gekommen wäre) — zu verweigern; in orat. recta ohne Abhängigkeit: negaturus fuit.

summ. opibus, gewöhnlich summa ope.

confecta pr., 26.21.2.

report., der regelmässige Ausdruck ist deportare, s. 34.52.10, was Duker auch an u. St. vermuthet, vgl. c. 42, 12, wo aber mehr ein gewöhnlicher Abzug des Heeres gemeint ist.

sine c., 34.3.9; laur., 10, 7, 9.

privatus, 45.39.14, während der Triumphator am Tage des Triumphes das imperium in der Stadt hatte, s. Mommsen Str. 108.

hic pud., 1.30.4; die Schilderung des Triumphes s. 39.6.3.


Der Prozess der Scipionen. Polyb. 23, 14; Gell. 4, 18; 6 (7), 19; Val. Max. 3, 7, 1; 5, 3, 2; 4, 1, 8; Appian. Syr. 40; Plut. Cat. m. 15; Apophtheg. p. 473; Dio Cass. frg. 63 ff.; Oros. 4, 20; Aur. Vict. 49; 53; Zonar. 9, 20.

[4-5] Oppressit, bewirkte, dass [p. 365] die Sache nicht besprochen wurde, dass sie in Vergessenheit kam.

et cum m. fügt ein zweites Attribut in anderer Form an, wie der Genit. qualit. 3, 62, 6, vgl. 8.12.14.

maiore et cl., beide werden oft verbunden, s. 10.37.4; 23.43.4; 28.12.13 u. a.; an u. St. hat nur die Mz. Hs. et clariore, was bei der Gegenüberstellung von maius und maiore weniger passend ist.

Val. Ant., L. folgt hier demselben c. 50—55, 7 und c. 58—60, gegen seine Gewohnheit durchaus, obgleich er auch andere Quellen verglichen, s. c. 55, 8—57, 8 und später, s. 39.52.3, die Unrichtigkeit der Darstellung zum Theil erkannt hat.

Q. Petillii, vgl. Gell. 4, 18, 7, nach L. App. l. l., Plut. Cato: αὐτός τε γὰρ (Cato) ἐδίωξε πολλοὺς καὶ παρεσκεύασεν ἄλλους διώκοντας, ὡς ἐπὶ Σκιπίωνα τοὺς περὶ Πετίλλιον, ein Missverständniss Ls' ist viell. Apophtheg. l. l. Πετιλλίου καὶ Κοΐντουκατηγορησάντων; Dio Cass. δύο ἀδελφοί, doch waren sie wol nicht Brüder sondern Vettern, ein Petillius wird 40.18 als Prätor, 41, 14 als Consul erwähnt. Da nur einer zunächst die Klage führen konnte, so wird von Anderen nur ein Ankläger genannt, Pol. l. l. ἐν τῷ δήμῳ κρίνειν τινὸς ἐπιβαλομένου κατὰ τὰ Ῥωμαίων ἔθη; Aur. Vict. 49: a Petillio Anteio (Actaeo tribuno plebis

accusatus; Val. Max. 3, 7, 1, vgl. zu c. 56, 2. — Den ersten Angriff auf die Scipionen, s. c. 55, 10, hat Valerius Antias übergangen, auf die beiden Petillier aber, von denen dieser ausgieng, sowol die Anklage des Publius als die des Lucius übergetragen, während jene nach der Darstellung des Claudius bei Gell. von dem Volkstribun Nävius c. 56, 6, diese von L. Minucius Augurinus, c. 54, 2, erhoben wurde, und beide Anklagen in das Jahr 567 versetzt, s. c. 53, 8, in dem nur der Auftritt im Senate, c. 55, 10, erfolgt war.

non

sed, s. c. 22, 9.

prout, c. 40, 14.

[6-9] posset, es über sich gewinnen könnte.

expellat, auch Scipio hätte, wenn er verurtheilt worden wäre, in das Exil gehen müssen; L. denkt an das c. 52 Erzählte.

nem. unum, kein Bürger als ein Einzelner dürfe sich (vor den übrigen) so hoch erheben, Cic. Tusc. 5, 36, 105: nemo de nobis unus excellat, vgl. L. 37.54.5: unus maxime; 38, 53, 11: unus praecipue, s. zu 3.12.4.

legib. interr., s. 45.37.4, weil der Ankläger bei dem Beginne des Prozesses gewisse Fragen an den Beklagten richtete, um nach den Aussagen desselben die Anklagepunkte fest zu stellen.

t. aeq. libert., s. 3.24.1; tam, weil aeq. lib. einen Adjectivbegriff vertritt, s. 25, [p. 366] 31, 15.

p. dicere c., hier, die Möglichkeit gegeben sei, dass er angeklagt werden könne, s. c. 47, 7.

nedum, weil der vorherg. Satz negativ ist.

summ. remp., 36.34.7, das höchste Staatsinteresse, die Führung der wichtigsten Staatsangelegenheiten, vgl. 9.34.12.

ius aeq., 3.34.3.

vim, die Anklage.

[10-12] dies c. dic., der § 5 Scipio angekündigte erste Anklagetag, s. 2.61.7, an dem die Anklage erhoben wird, der Angeklagte sich vertheidigen kann; dicendae causae, s. 26.3.1.

iussus d., von den Anklägern nach Ausführung der Anklage. Diese sollte vor der Vertheidigung vorhergehen, und wird bei sine ullo criminum m. als bekannt vorausgesetzt, folgt aber erst c. 51, 1 pecuniae captae.

ab eod. etc.: vonaus, wir sagen: in, mit, vgl. c. 52, 4; 55, 13; 37, 51, 9.

anim. ing., s. 22.29.9; Ruhnken will ab und im Folg. a tilgen, das Letztere wol mit Recht.

in glor., s. 37.57.15; 35.2.6; zur Situation 24, 9, 10 f.

aur. fast., man hörte es nicht mit Widerwillen.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (29 total)
  • Commentary references from this page (29):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 37.4
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 6.5
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 37.4
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 39.14
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 12.4
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 24.1
    • Livy, The History of Rome, Book 3, 34.3
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 43
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 12.13
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 45.6
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 54.5
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 57.15
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 61.7
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 29
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 31
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 34
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 13.5
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 21.2
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 3.1
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 2.6
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 30.4
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 18
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 3.9
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 52.10
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 34
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 6
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: