next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


1. [0] In dem verloren gegangenen Theile des 41. Buches war zunächst wahrscheinlich die Vertheilung der Provinzen und Heere, dann nach der Periocha und Iulius Obsequens eine Feuersbrunst in Rom, das Erlöschen des heiligen Feuers im Vestatempel und die Bestrafung der Vestalin, die dieses verschuldet hatte, so wie die Feier des lustrum berichtet; ferner waren die Thaten des Ti. Sempronius Gracchus und L. Postumius Albinus in Hispanien geschildert und vielleicht die Anerkennung des Perseus als König und dessen erste Unternehmungeninitia belli Macedonici, berührt, s. 42.11. Unmittelbar vor a patre waren wol die Verhältnisse erwähnt, welche den Consul A. Manlius bestimmten den Krieg gegen die Histrier fortzusetzen, s. 40.26.

[1-3] a patre

diceb . bezieht sich auf den Häuptling der Histrier, Aepulo, s. c. 11, 1.

consil., Kriegsrath.

Histrico, der Grund der Erhebung des Volkes ist 39.55; 40.26 angegeben; Florus dagegen: Histribellantes eos (Aetolos) nuper adiuverant.

consul. pr. sen., den Grund s. c. 7, 8; 38, 46, 9; allein in dem vorliegenden Falle war der Krieg schon begonnen, s. 40.26.2; ib. 18, 4, die Colonie Aquileia zu schützen; die Feinde sind schon gerüstet, s. c. 2, 1, daher contrahere, vgl. c. 5, 12; es handelte sich nur darum, ob sie sogleich angegriffen werden sollten.

profer., s. 2.4.3; 22.33.5.

ab Aequil., 40, 34, 2; noch in dem Gebiete von Aquileia floss der Timavus, s. Plin. 2, 102, 225: in Aquileiensi Timavus; Mart. 4, 25, 5.

ad lac. Tim., wie 24.12.4: lacum Averni; 8, 13, 5; 43, 4, 6; L. nennt den Timavus, der gewöhnlich Fluvius, amnis, s. Plin. 1. 1. 3, 18, 127; fons, Verg. Aen. 1, 244; Plin. 14, 6, 60, heisst, lacus, wie Claudian. de tert. cons. Hon. 120 stagnum, weil das aus den Höhen des Karstes in 7 od. 9 Quellen hervorströmende Gewässer einen breiten, das Land weithin bedeckenden, Ver. Aen. 1. 1. pelago premit arva, einem See gleichenden Fluss bildet.

inm. mari, vgl. Strabo 5, 1, 8 p. 214; τὸ Τίμαυον

Tit. Liv. IX. 2. 2. Aufl. [p. 2] ἔχειπηγὰς ἑπτὰ ποταμίου ὕδατος εὐθὺς εἰς τὴν θάλατταν ἐκπίπτοντος πλατεῖ καὶ βαθεῖ ποταμῷ.

eodem, gibt nur im Allgemeinen die Richtung an: ebendahin, nach Histrien; dass sie nicht in den Hafen des Timavus einliefen, zeigt § 4.

duum. nav., s. 40.42.8 ff., ib. 26, 8; die Wahl der an u. St. erwähnten ist nach dem Folg. nicht besonders berichtet gewesen, Mommsen Str. 2, 544.

tuendae

or., Dativ des Zweckes, vgl. 27.15.5 u. ä.

card., 40, 18, 8.

dextr. lit. 2, 34, 3.

[4-8] eae nav. geht nach der eingeschobenen Erklärung auf § 2 zurück und gibt genauer den Punkt der Landung an; doch bleibt es ungewiss, welches der portus proximus (von Italien aus) gewesen sei; ebenso wenig ist § 6 der Fluss genannt.

ad

fines wie 31.33.1, vgl. zu 21.49.3; der Hafen muss weiter südlich gelegen haben als der Timavus, da er schon im histrischen Gebiete ist.

secutusq., von dem lacus Timavi aus, c. 2, 2.

empor., s. c. 27, 8, hier: ein Markt.

omnibus, im Folg. werden nur drei Seiten erwähnt.

in Histr. vers., s. 1.18.6; von der Küste aus landeinwärts wurde als u. s. w.; also, da das Lager schon in Histrien ist, nach Osten oder Süden zu, während der § 7 erwähnte Posten nach Norden zu steht.

repentina, wie c. 10, 3, wahrscheinlich in dem Sinne von subitarii milites, 40, 26, 6.

obpos., 10, 36, 6 u. a.

inter mare et castra kann nicht mit dem Vorhergeh. verbunden werden, so dass dieser und der nach Histr. zu stehende Posten ein und derselbe wäre, weil der inter m. et castra aufgestellte offenbar nach Westen gerichet ist, und, da ebendahin der Fluss seinen Lauf hat, sehr wohl zugleich die aquatores schützen konnte, nicht aber der in entgegengesetzter Richtung nach Histr. hinstehende. Es ist daher auch nicht nöthig idem in item zu ändern. Ueber inter bei Verben der Bewegung s. 8.9.14.

secundae

tertiam, gewöhnlich erhalten die beiden Consuln nicht nach ihren Nummern auf einander folgende Legionen, sondern die 1. u. 3., 2. u. 4, vgl. c. 5, 6; 40, 41, 2.

ab ead. reg. kann nicht wol mit mille passuum in dem [p. 3] Sinne verbunden werden: 1000 Sch. von usw., es würde dann ea nicht eadem heissen und regione nicht passen, sondern von derselben Gegend, Seite aus, auf derselben Seite, od.: in ders. Richtung, s. 40.22.12, vgl. 10.34.7: eadem regione; 25, 11, 8.

mille f. p., 1000 od. um 1000 Sch. (entfernt) — stand usw.; s. 40.44.6, der Punkt, von dem aus die Entfernung gerechnet wird, vgl. 31.34.7; 4.9.13, u. o., ist aus dem Zusammenhange zu entnehmen; von der Station der 3. Legion od. von dem röm. Lager.

pro reg., er vertrat die Stelle des (abwesenden) Häuptlings.

praeer., st. des hds. erat, weil sonst tribus

milib. arm. unpassend als abl. abs. genommen werden müsste, Madvig liest Catm. regulus praerat. Die Gallier stehen als Hülfstruppen bei den Römern im Dienste, s. c. 5, 9 f.


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (17 total)
  • Commentary references from this page (17):
    • Livy, The History of Rome, Book 10, 34.7
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 12
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 4.3
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 9.13
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 15.5
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 33
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 34
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 18.6
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 22.12
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 26
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 26.2
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 42.8
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 44.6
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 55
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: