previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


21. [1-3] ad i. t.

non, bis dahin immer noch nicht, c. 22, 1; nach c. 10, 15 hätte man diese Zögerung nicht erwarten sollen.

uti

ref., weil in neq.

obsequeb. der Begriff liegt: sie liessen sich nicht bewegen, bestimmen.

statut., c. 10, 10.

Popil.

eius der Deutlichkeit wegen.

Statell., c. 7, 3.

[4-5] Sermo

Scylla, beide Beinamen kommen viell. nur hier vor. [p. 93]

multam s. d., s. c. 9, 4; 6, 38, 9. Mommsen Str. 1, 136. — recitar., da es § 5 heisst: ex auctoritate senatus, so muss sich der Senat über den Gegenstand ausgesprochen haben, also befragt, und, da die Consuln diesen Antrag zu stellen sich geweigert haben, von den Tribunen befragt worden, das recitare des Antrags ein Theil der relatio gewesen sein; über das Recht des Tribunen cum patribus agendi s. 27.5.7; Mommsen 2, 299, 3.

sancieb., es sollte usw., es wurde beantragt, dass festgesetzt werden sollte, 34, 4, 7.

primas, 23, 32, 14, vgl. 35.7.3.

iuratus, 30, 40, 12; in dem Antrage sind, wie gewöhnlich in solchen publicistischen Schriften die Begriffe und Gedanken, welche die folgenden bedingen, diesen vorangestellt, s. 1.32.11, s. K. 195, wir würden die Ordnung umkehren: ut senatus

quaereret

cuius dolo

venisset, qui

non esset; das zweifache ut s. c. 28, 7.

animadv. c. 32, 3; der, dem die quaestio übertragen wird, soll auch die Strafe vollziehen, 4, 51, 3; 39, 18, 5: necati.

ex auct.

sen., diese wird jetzt gewöhnlich von den Tribunen für ihre Anträge gesucht, s. c. 19, 1; 27, 11, 8, vgl. 45.21.4; 21.63.5.

[6-7] senat. dat., ob von den Consuln, ist nicht bemerkt, s. § 8.

quod ist pronom. u. dabei in monte Alb. triumphare zu denken.

ut steht hier nach in morem ven., wie nach anderen Redensarten mit mos, s. 27.11.10; 32.34.5; übrigens hat L. nicht viele Beispiele solcher Triumphe erwähnt, s. 26.21.6; 33.23.8, vgl. 45.38.4.

sine p. auct., ohne Beschluss des Senates, also aus eigener Machtvollkommenheit als magistratus cum imperio, nicht gegen das Gesetz, weshalb auch diese Triumphe in den Triumphalfasten verzeichnet wurden, wie der des Cicereius CIL. I. p. 459: C. Cicereius

an. DXXCI pr. ex Corsica in monte Albano K. Oct.

[8] sciv. iuss., s. 1.17.11; gewöhnlich nur sciscere von der plebs, iubere von dem populus, s 3, 55, 3; 14.

ex eo pleb., darnach ist in dem Plebiscit bestimmt gewesen, dass der Prätor den Senat befragen soll, s. Mommsen Str. 2, 115. Die Consuln werden übergangen, könen aber gegen das von den Volkstribunen veranlasste Senatsconsult nicht einschreiten. Der Senat hat damit ausser den c. 10, 12 erwähnten ein Mittel, den Widerstand der Consuln zu brechen.

quaerer., [p. 94] der Prätor erhält so das Recht die iurisdictio unbeschränkt durch das Provocationsrecht auszuüben, s. 38.55; Mommsen 2, 628. Das hier geschilderte Verfahren ist das regelmässige bei der Anordnung einer quaestio extraordinaria, s. 40.37.4.


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (13 total)
  • Commentary references from this page (13):
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 21.4
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 38.4
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 21.6
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 11.10
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 5.7
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 7.3
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 17.11
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 32.11
    • Livy, The History of Rome, Book 32, 34.5
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 37.4
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 23.8
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 63
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 55
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: