previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


8. accersere] durch den Praetor; als Mitglied des Senats konnte der Gerufene die Aufforderung nicht wohl unbeachtet lassen; vgl. 11.4; anders 38.52.7.

disceptaret] um seine Sache zu führen, wie 35.32.14; 39.24.14. 28, 1 u. a. von den Parteien; anders 39.25.1; 42.42.4; vgl. 38.32.7.

coram] ‘persönlich’, eigentlich: angesichts (der Anklagenden), wie 5.6; wenig verschieden von dem folgenden praesens.

[2] audivit] ‘er mufste hören’, und zwar von den Senatoren, wie aus iacta erant erhellt; bei audire = hören, was den Hörer selbst betrifft, steht nicht blofs bene und male, sondern auch ein Objekt; doch bezeichnet dieses stets etwas Böses; vgl. 40.9.1; Cic. Phil. 2, 47; zu iacta vgl. 28.24.8.

graviores] ‘gewichtigere’, welche die Sache mit mehr Nachdruck führen konnten als die Gesandten und die eben erwähnten Senatoren. Dafs der Senat die Anklage nicht mifsbilligte, zeigen die Verhandlungen; aber dafs er dieselbeden Tribunen überlassenhabe, geht aus der Darstellung nicht hervor, ebenso wenig ist § 3, wo nur gesagt ist, dafs Lucretius auf dem Forum ebenso scharf, wie im Senate, getadelt worden sei, von eineraufsergerichtlichen Untersuchungdie Rede; s. Rein. CR. 608. 644.

Iuventius] s. 45.16.3.

Aufidius] scheint sonst nicht bekannt, wenn er nicht der Urheber des von Plin. 8, 64 erwähnten Plebiscits ist; s. zu 44.18.8.

[3] lacerarunt] s. 4.6.

per- [p. 20] tracto] sie nötigten ihn in die Volksversammlung zu kommen; eigentlich: sie schleppten ihn, den widerstrebenden, dorthin; vgl. 45.10.6; anders producere; s. zu 27.7.4; doch vgl. 29.22.7; 41.7.5.

diem dixerunt] s. § 9 und zu 2.35.2.

[4] Maenius] s. 6.10.

quae. . dicant] quae wird erklärt durch den unmittelbar angefügten Infinitivsatz.

in eo bello] s. § 6 und 7.7: Persei bello.

geratur] ohne nunc oder tum, weil der Gegensatz zu ante an sich deutlich ist.

perinde ac debeant] der Conj. wegen der Or. obl.; anders 2.58.1.

[5] quem non posse. .] die Fragform scheint für ein Senatskonsult wenig passend.

[6] Persei] Dativ; s. zu 42.49.7; vgl. Verg. Ecl. 4, 57; Georg. 4, 545. 553; Aen. 5, 184; Neue 22, 338.

pro libertate Graeciae] der in der 4. Dekade oft erwähnte vorgebliche Beweggrund; s. 34.58.9; 37.54.17; 45.18.2 u. a.

ea] ‘solche Dinge’, wie die 7.10 erwähnten.

[7] non placere] starker Ausdruck der Mifsbilligung; vgl. 5.5; s. Becker 2, 2, 444.

conquirendos] s. 4.13.

magistros] die Kapitäne; s. zu 45.42.3.

[8] vehicula] s. 30.21.5; 42.6.11; ähnlich ist die Sorge für die Gastfreunde; vgl. 45.14.9; Mms. RF. 1, 346.

Micioni] s. 7.5.

[9] ubi dies. . venit] L. erzählt den Prozefs nur summarisch; nach der diei dictio § 3 läfst er, ohne die Berufung des Angeklagten an das Volk und die drei Anklagetermine zu erwähnen (s. zu 2.61.7; 26.3.9), sogleich den eigentlichen Gerichtstag folgen, an welchem das Volk das Urteil fällt. Zur Sache vgl. Mms. StR. 12, 674.

ad populum] da nur eine Mult als Strafe erkannt ist, wird der Prozefs in den Tributkomitien verhandelt.

accusarunt] sie traten als Ankläger auf, indem sie ihren Strafantrag als gerecht der Provokation des Angeklagten gegenüber verteidigten; s. 25.3.14; Lange 2, 417.

decies centum milia] Ausdr. wie 6.11; vermutlich sind [p. 21] schwere As gemeint, wie 4.7, = 175410 Mk.

comitiis habitis] weil die Verurteilung erst nach Vollendung der Abstimmung als deren Resultat von dem die Komitien haltenden Magistrate ausgesprochen wird; vgl. 41.28.4.

omnes] in den Tributkomitien mufsten alle Tribus abstimmen; vgl. 16.16; Lange 2, 420.


Ereignisse in Ligurien und in Illyrien.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (40 total)
  • Commentary references from this page (40):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 28.4
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 7.5
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 21.5
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 42
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 49
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 10.6
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 14.9
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 16.3
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 18.2
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 42.3
    • Livy, The History of Rome, Book 25, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 24.8
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 54.17
    • Livy, The History of Rome, Book 44, 18
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 35.2
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 58.1
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 61.7
    • Livy, The History of Rome, Book 11, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 16, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 13
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 4, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 26, 3.9
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 7.4
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 32.14
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 22.7
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 9.1
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 58.9
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 10
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 32
    • Livy, The History of Rome, Book 38, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 39, 25
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: