previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


44. victor] die Freudenbezeugungen (s. Plut. 22, 2) sind übergangen; die Soldaten begrüfsten ihnbei dieser Gelegenheit zum dritten Male als imperator; vgl. Mms. MW. 633 n. 486.

ne . . stimulabat] die Sorge quälte ihn und verhinderte so, dafs . .

cura de filio] s. 2.31.7; 27.36.1; 28.43.10; vgl. 21.16.2.

[2] is erat] wie 5.34.2. 8; 24, 34, 2; häufig auch ohne is, namentlich, [p. 163] wenn die neu eingeführte Person vorher noch nicht näher bezeichnet war; s. zu 7.26.2.

et ipse] s. zu 1.30.6; bezieht sich hier auf etwas, was vorher nicht bestimmt genannt, sondern hinzuzudenken ist; auf den berühmten Zunamen Africanus konnte L. wohl als auf etwas Bekanntes hinweisen. Wegen des Zunamens Aemilianus ist mit Übergehung des Adoptivvaters (s. zu 40.42.13) an die Erwähnung des natürlichen Vaters (s. 42.52.5) sogleich Africani nepos angeschlossen; ähnlich Diod. 30, 22: τὸν νεώτερον τῶν υἱῶν Πόπλιον Ἀφρικανόν, ὃς ἦν Αἰμιλίου κατὰ φύσιν υἱός, Σ̓κιπίωνος δὲ τοῦ καταπολεμήσαντος Ἀννίβαν κατὰ θέσιν υἱδοῦς; vgl. Periocha 48. 52; Mg. stellt Africanus . . appellatus hinter Africani nepos.

[3] septumum decumum . . annum agens] s. zu 22.57.9. Ähnliches berichtet L. 21, 46, 7 vom älteren Africanus.

aliam] als da, wo der Konsul war.

tune . . consul sensit] es wäre einfacher gewesen, auch diesen Gedanken in einer anderen Wendung auf Scipio zu beziehen; allein um auf consulem zu rückzugehen und diesen dem Scipio entgegenzustellen, überhaupt um die in serius cum redisset nur angedeutete Hauptsache in recepto filio bestimmter zu bezeichnen, hat der Schriftsteller die Rede anders gestaltet. Lebendiger wird die Scene von Plutarch 22 geschildert. Über tune demum s. zu 23.5.

[4] iam] schon ehe der König anlangte.

concursus matronarum . .] wie in Rom, z. B. 4, 40, 3; 22, 7, 7.

Tauropolon] Artemis, als Mondgöttin auf einem Stiere reitend, wurde besonders in Amphipolis verehrt; s. Diod. 18, 4; Preller GM. 1, 241.

in praesidio erant] = ‘als Besatzung’; s. 9.15.3; 37.13.9; vgl. zu 1.38.1: in praesidio relictus; 9, 15, 3: Luceriae in praesidio erant u. a.

ab subornato ab se] ‘von einem, dener . . hatte’; als Substantiv verwendet, wie 1.59.4: hostilia ausos; 31, 17, 7: delecti; über se s. zu 37.47.2: absente se; vgl. 33.19.2; zur Sache vgl. 24.31.6.

in foro medio accepit] accepit = ‘nahm in Empfang’; über die Stellung von medio vgl. 35.16; 7.19.3; vgl. 34.5.8: medio in foro.

[5] ad Emathiam] scheint wegen agros circa als der Name der Stadt (wie 43.7.10) genommen zu sein und adin der Nähezu bedeuten; wäre die Landung an der Stadt selbst erfolgt, so hiefse es Emathiam ohne ad (s. 45.5.1; vgl. zu 9.2) oder Emathiae (s. 21.60.2), [p. 164] vom Lande in (s. 8.3.6; vgl. 30.10.9). Zur Sache s. Strabo 7, fr. 11 p. 329: ἦν δὲ καὶ πόλις Ἠμαφία πρὸς θαλάσσῃ; Zon. 12, 26 p. 604: Θεσσαλονίκην . . πάλαι μὲν Ἠμαφία καλεῖσφαι λέγεται; dagegen bezieht sich § 6: Ematiae oram auf das Land; vgl. Frontin. 3, 16, 5: Diodorus . . mentitus est paucas hostium naves proximo litori adplicuisse, wo die nähere Bezeichnung des Ortes umgangen ist.

vexari] vgl. 2.48.3; 41.25.8.

praefectos] auch in Pella (s. 43.4) und in Cassandrea (s. 12.2) sind mehrere Befehlshaber.

[6] facturos] ist in etwas anderem Sinne zu caedem als zu praedam zu nehmen.

[7] elevat] wie 43.11.11.

recentes ex fuga] unmittelbar von der Flucht, ohne ausgeruht zu haben; gewöhnlich nur ex fuga; s. 42.7; 28.23.7; 30.7.1 u. a.

[8] per hane causam] s. zu 1.49.5.

eos] nach Thracibus ablegatis; s. zu 2.5.

Strymonem] der Amphipolis an der Westseite in einem Halbkreise umfliefst; vgl. Thukyd. 4, 102.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (37 total)
  • Commentary references from this page (37):
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 25.8
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 10.9
    • Livy, The History of Rome, Book 30, 7.1
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 45, 5.1
    • Livy, The History of Rome, Book 12, Summary
    • Livy, The History of Rome, Book 23, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 31
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 23.7
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 43.10
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 13.9
    • Livy, The History of Rome, Book 37, 47.2
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 11
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 43, 7
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 31.7
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 48.3
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 5
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 57
    • Livy, The History of Rome, Book 8, 3
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 15
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 2
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 34.2
    • Livy, The History of Rome, Book 27, 36.1
    • Livy, The History of Rome, Book 35, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 30.6
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 38.1
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 49.5
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 59.4
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 42.13
    • Livy, The History of Rome, Book 33, 19.2
    • Livy, The History of Rome, Book 34, 5.8
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 16
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 60
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 19
    • Livy, The History of Rome, Book 7, 26
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: