previous next

Click on a word to bring up parses, dictionary entries, and frequency statistics


9. in hiberna dimissus] vgl. 42.67.3.

acceperunt] sie erhielten dieselben zum Überwintern, d. h. sie wurden ihnen gegeben; vgl. 42.67.8; zur Sache s. 28.9.

[2] cum . . esset] die Dauer des Krieges wird in einem Temporalsatze, der eingeschoben ist, bezeichnet, nicht, wie man erwartet, durch einen Relativsatz.

quadriennium] es war das vierte Jahr; s. Diod. 30, 21, 2: θαυμάζειν . ., ὅπως τετραετῆ χρόνον ἀντέσχον τοσοῦτον ἔχοντες ἡγεμόνα und Pol. 32.15.4: κεκυνηγῆσθαι δὲ μηδέποτε τῶν τεττάρων ἐτῶν (näml. des Krieges mit den Römern) διὰ [p. 18] τοὺς περισπασμούς.

idemque finis] das Substantiv ist mit Nachdruck wiederholt, wie 2.12.2; 6.1.1.

Europae plerumque] wie Sall. Iug. 21, 2: ubi plerumque noctis processit; vgl. 22.24.8: exiguum spatii; zu 9.42.6; gewöhnlicher heifst es pleraque Europae; vgl. 31.1.7: multa quondam Europae, maiorem partem Asiae obtinuerant armis.

[3] vicensimum ab . .] s. zu 1.17.10; wenn die Zahl richtig ist, so weicht die Angabe bei Liv. (oder Polybios, welcher hier ausführlicher über das macedonische Reich gesprochen zu haben scheint; s. 29.6c; Diod. 30, 21; 31, 8 f.) von der Iustins, welcher 30, und der in Eusebius' Chronik, welcher 39 Könige zählt, ab.

Carano] nach der Sage ein Heraklide, Nachkomme des Temenos, und Gründer des macedonischen Reiches; vgl. Herod. 8, 138; Iustin. 7, 1, 1; 33, 2, 6; Abel, Macedonien 93 f. 99 f.

qui . . regnabat] ‘der . . die Regierung führte’; vgl. Caes. BG. 7, 48: quae paulo ante . . manus tendebant; ad Herenn. 1, 13: qui . . defendebant; Mg. vermutet regnarat.

Q. Fulvio . .] s. 40.58.9; d. b. im Jahre 575/179.

rex est appellatus] wahrscheinlich im J. 576/178; s. zu 41.1.1.

undecim annos] nach Eusebius hat er nur 10 Jahre regiert.

[4] Liv. giebt eine Übersicht über die macedonische Geschichte. Ähnliche Digressionen, bald kürzer bald ausführlicher, finden sich bei ihm häufig; vgl. Nissen 72.

Macedonum . . fama] s. Pol. a. a. O.; Diod. 31, 10: Μακεδόνες . ., ὧν οὐδ᾽ ὄνομα πρότερον ἦν γνώριμον. gens fehlt in der Hdschr., kann aber nicht wohl entbehrt werden, da die Annahme unstatthaft erscheint, dafs amplexa, superfudit, dicionis fecit aus Unachtsamkeit auf fama konstruiert sei; Liv. würde sonst wohl dem Sinne gemäfs mit amplexi usw. fortgefahren haben. Htz. fügt gens vor crescere ein; die Ergänzung von potentia (Sig.) und regnum (Kr.) sind unpassend.

Philippum, Amyntae filium] regierte von 359 v. Chr. an.

[5] tredecim annis] 336—323 v. Chr.

quibus] hat sich an das vorhergehende annis angeschlossen und bezeichnet den Zeitraum, in welchem Alex. König war; der Acc. quos würde zugleich die Dauer zum Ausdruck gebracht haben; vgl. 5.23.2; 21.4.10; 24.15.3 u. a.

qua . . fuerat] ‘wo (so weit) . . gewesen war (sich erstreckt hatte’); vgl. § 6; 29, 6; 7, 33, 10: illa omnia, qua . . micant hastae; 25, 21, 4: qua fugam inclinaturam credebat, omnia itinera insidere iubet u. a.

[6] Arabas] s. Arrian. Anab. 3, 1 f.; Curt. 4, 3, 1.

hinc] steht in Be- [p. 19] ziehung zu primum und bezeichnet die Zeitfolge.

ultimos finis . .] s. § 7; 38, 60, 5 u. a.

rubrum mare] s. zu 36.17.15 und 42.52.14; hier ist das indische Meer gemeint.

[7] nomen] ‘der Ruhm’; s. 44.25.9; anders nomen Romanum u. a.; s. zu 1.10.3; die folgenden Prädikate distractum . . stetit beziehen sich nur auf regnum.

morte Alexandri] ‘bei dem . . und infolge des’ . .; s. zu 1.3.4; es ist die Zeit der Diadochen gemeint.

dum . . rapiunt] ‘indem, dadurch dafs sie . .’; s. zu Praef. 2; zum Gedanken vgl. 2.6.3; bei rapiunt ist an die die Reiche gründenden Anführer zu denken; vgl. Sall. Iug. 18, 3; an das so angedeutete Subjekt hat sich quisque, wie oft, als Apposition angeschlossen; s. 1.35.8; 21.45.9;

laceratis viribus] ist eine Bestimmung zu regnum distractum stetit.

a summo culmine] kurz statt: von der Zeit (Alexanders) an, wo es auf dem höchsten Gipfel der Macht stand.

centum quinquaginta annos] vgl. Pol. 29.6c, 5: σχεδὸν . . ἑκατὸν καὶ πεντήκοντα πρότερον ἔτεσι τἀληθὲς ἀπεφήνατοΔημήτριος Φαληρεύςπερὶ τῶν ἔπειτα συμβησομένων; er scheint von dem Tode Alexanders an gerechnet zu haben, also 155 Jahre; daher ist σχεδόν hinzugesetzt, was L. übergeht; vgl. Diod. a. a. O.

stetit] bezieht sich zwar auf Macedonum regnum, aber das jetzt zu Grunde gegangene Reich war nur ein kleiner Teil des vorher zu denkenden, wie schon das eingeschobene in multa regna zeigt; vgl. Plin. 4, 39: haec est Macedonia terrarum imperio potita quondam, haec Asiam . . transgressa, haec . . per vestigia Liberi Patris atque Herculis vagata, haec eadem est Macedonia, cuius uno die Paulus Aemilius imperator noster LXXII urbis direptas vendidit.


Verhandlungen in Rhodus. Pol. 29.7; Diod. 30, 33; Dio Cass. fr. 68, 1.

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 United States License.

An XML version of this text is available for download, with the additional restriction that you offer Perseus any modifications you make. Perseus provides credit for all accepted changes, storing new additions in a versioning system.

hide References (25 total)
  • Commentary references from this page (25):
    • Polybius, Histories, 29.6
    • Polybius, Histories, 29.7
    • Polybius, Histories, 32.15
    • Livy, The History of Rome, Book 41, 1.1
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 52
    • Livy, The History of Rome, Book 42, 67
    • Livy, The History of Rome, Book 24, 15
    • Livy, The History of Rome, Book 28, 9
    • Livy, The History of Rome, Book 44, 25
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 12.2
    • Livy, The History of Rome, Book 2, 6.3
    • Livy, The History of Rome, Book 22, 24
    • Livy, The History of Rome, Book 9, 42
    • Livy, The History of Rome, Book 5, 23.2
    • Livy, The History of Rome, Book 31, 1
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 10.3
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 17.10
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 35.8
    • Livy, The History of Rome, Book 1, 3.4
    • Livy, The History of Rome, Book 6, 1.1
    • Livy, The History of Rome, Book 29, 6
    • Livy, The History of Rome, Book 40, 58.9
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 4
    • Livy, The History of Rome, Book 21, 45
    • Livy, The History of Rome, Book 36, 17
load Vocabulary Tool
hide Display Preferences
Greek Display:
Arabic Display:
View by Default:
Browse Bar: